Drucken Drucken



Interview mit Tom Angelripper
Datum: Dienstag 25 April 2006 20:03:57
Thema: Interviews


Vor einiger Zeit hatte ich die Möglichkeit mit Tom Angelripper zum neuen Album zu sprechen.
Viel Spass beim lesen.









Interview mit Tom Angelripper


M: So, dann fangen wir mal an. Es hat 5 Jahre mit der neuen Scheibe gedauert. Warum so lange?

T: Bei den Plattenfirmen ist das jetzt so, das sie von Jahr zu Jahr eine Option aussprechen, das heißt nach M-16 kam die Option ein bisschen später raus, das heißt, das konnte man erst später veröffentlichen. Das lag also nicht an der Band, die Band ist da nicht in der Lage, jedes Jahr eine neue Platte aufzunehmen. Aber heutzutage ist es ja so das man da ein bisschen warten muss. Und dazu kam auch die Arbeit an der DVD usw. Es tut mir zwar leid für die Fans, ich hab ja auch einiges an Mails bekommen, aber wir versuchen das natürlich etwas regelmässiger hinzubekommen.
M:Na gut, aber bei einem solch derben Album kann man ja schon mal warten.

T:Ja klar, wir wollen ja auch keinen Schnellschuss machen. Wir hatten ja das Schlagzeug und die Gitarren in Köln aufgenommen und in Süddeutschland und der hat dann zwischendurch aufgehört, weil er einen Job beim Funk hat, das hat das alles noch mal verzögert, das ist jetzt nicht der Fehler der Band.

M:Nun, da kann man dann nichts machen.

M:Die Texte klingen mal wieder sehr zornig und sehr politisch, was man schon bei den Lyrics hört und auch von den Titeln her kann man ja den Schluss ziehen, bspw. „Axis of Evil“ , „Buried In The Justice Ground“ oder auch „Bibles and Guns“, das klingt schon von den Titeln her, verdächtig danach. Was sind da die genauen Inhalte?

T:Ich sag mal so, der 11..September hat einen da ganz schön beeinflusst, dadurch ist dann „Axis of Evil“ entstanden und „Buried in the Justice Ground“ ist ein Ausspruch von den Amerikanern, obwohl ich weder zu den Amerikanern noch zu den Irakern halte. So ist das was da so passiert auch dann Futter für meine Texte. Und zu „Bibles and Guns“ als Titel kommt das, dass Bush mal gesagt hat, das einzige was der Amerikaner braucht ist eine Bibel und eine Waffe. Und so was klingt für mich völlig absurd.

M:Und so was zieht sich dann auch durch den Rest der Texte?

T:Richtig. Und dieses Mal ist es ja nicht so was wie Vietnam, sondern da steckt ja auch mehr hinter. Die Sachen mit dem Massenterrorismus den man bekämpft, Nahostkonflikt der immer noch nicht ausgestanden ist, mit dem Irak und den Iran und was da so alles passiert und man muss ja nur mal in den Nachrichten schauen um sich da zu informieren

M:Die Texte scheinen ja dann auch recht kritisch zu sein. Da die CD ja auch in den Staaten erscheint stellt sich die Frage, ob es da nicht das Problem gibt ob sich die amerikanischen Sodom-Fans nicht da auf den Schlips getreten fühlen könnten. Sowas ist ja auch dem Kollegen Mille damals passiert, der bei der letzten US-Tour auch kritische Äußerungen getätigt hat und diverse Fans sich dann auch negativ in Mails und Gästebüchern gegenüber ihm zu Wort gemeldet haben. Hast du da nicht evtl. Angst, das dir dssselbe passieren könnte?

T:Nunja, man muss da akzeptieren das da jeder seine eigene Meinung hat und der Bush hat ja nun mal auch genügend Anhänger in den USA. Aber die meisten mit denen ich mich da unterhalten habe, die sind eben gegen den Bush und die finden das dann auch gut, wenn man sagt, das ist scheisse was die Amerikaner da machen, bzw. was der Bush da macht. Aber ich habe da auch keine Angst vor. Und man wird da auch nicht unbedingt eine Meinungsäußerung in den Texten finden, aber wenn ich da Interviews habe und das Thema negschnitten wird, dann sage ich da natürlich auch was zu. Man muss natürlich Stellung beziehen und es ist ja abzusehen was noch kommen wird. Iran z.b. Und es wird in den Texten ja auch niemand persönlich angegriffen. Es gibt ja auch einen Song namens „Marines“ von der M-16, indem beschrieben wird das sie die US-Elitesoldaten sind und als solche zu den besten der Welt gehören.

M:Gab es den von Marines, worunter es sicherlich auch einige Metalfans gibt, Reaktionen auf diesen Song?

T:Ja, ich habe u.a. Mails bekommen, die den Song geil fanden und die den Titel auch gerne live gehört hätten, aber wir haben den absichtlich nicht gespielt. Wir wollten das alles auch dann nicht so glorifizieren.

M:Jetzt mal eine Frage zum Cover. Man konnte es ja schon vorab sehen im Netz und einige meinten es wäre ein Mix aus Agent Orange und The Saw ist he Law. War das beabsichtigt?

T:Das Cover ist eigentlich nur ein Deckcover, weil das Originalcover etwas zu krass war. Aber diese waffen sind ja auch schon Trademarks bei Sodom Das Original wird aber als Poster mit zur CD beigelegt.

M:Weswegen gab es da Probleme mit dem Cover ?

T:Ja, weil das Label der Meinung ist, das die grossen Kaufhausketten, Saturn oder Media Markt oder auch Karstadt das so nicht in die Verkaufsregale stellen. Was ich persönlich aber Quatsch finde, denn wenn du in diese Läden gehst und da z.T. die Cover siehst, da gibt es wesentlich schlimmeres. Aber die Läden wollen das dann wohl nicht, wegen zu vieler Totenköpfe auf dem Cover und so was und da muss man dann mit leben. Deswegen wird es vorne diese Einschiebekarte geben und das Cover als Poster, was auch toll aussieht. Das Album kommt dann auch auf Vinyl raus, unzensiert.

M:Ihr habt ja für den japanischen Markt für die CD einen Bonustrack dabei. Weswegen nicht für den europäischen fan?
T:Nun, die Japaner haben immer gerne einen Bonustrack dazu, die fühlen sich dann geehrt und dann machen wir das auch so. Und die wollen das dann auch gerne für sich und nicht so gerne, das dies in Deutschland so rauskommt. Eigentlich unbegreiflich und es ist auch schade für die Fans hier, aber die Japaner haben immer gerne was besonderes. Aber man kann davon ausgehen, dass der Song dann aus dem Netz gezogen wird. Aber auf der Vinylfassung wird der drauf sein.

M:Du hast dann das ja schon angedeutet mit dem downloaden, ist das dann selber nicht auch für dich ein Affront, wenn einige dadurch echt böse sind und sich das ganze Album ziehen? Also, wenn man mir nicht das komplette gibt, dann klaue ich es eben?

T:Das kann man natürlich schwer verhindern, wenn man sich das auf solchem Wege besorgt. Wir haben ja in Bangkok gespielt und da ist die Musik ja gar nicht erhältlich und da besorgt man sich das auf diesem Wege, aber natürlich gibt es auch diejenigen die sich das aus Kommerzgründen aus dem netz saugen um damit Geld zu machen, was natürlich scheisse ist. Aber das kann man nicht verhindern. Und wenn man das so macht, es ist ja auch wie das Tapetrading in den 80ern.Also damit hab ich dann kein Problem. Aber der fan will dann ja auch das Original mit Booklet und so haben. Das ist dann nicht das Problem.
Es wird aber auch wohl so sein, das man in 10 Jahren fast alles nur noch gegen Bezahlung aus dem Netz ziehen wird.

M:Wo bleibt denn da der Spaß des Stöberns im Plattenladen? Das ist doch auch schade.

T:Natürlich, aber das lässt sich schwer aufhalten. Fans wie du und ich wollen ja auch das Original haben und wenn sich alle nur noch alles illegal aus dem Netz ziehen, wird es die Bands bald nicht mehr geben weil es sich dann ja auch nicht mehr lohnt. Man will ja auch was verdienen.

M:Wird es auch ein Video zur neuen CD geben?

T:Wir werden eines machen, aber vielleicht wird das auch nur auf der zweiten DVD veröffentlicht werden. Es gibt ja kaum noch eine Plattform dafür, kaum Sender etc..

M:Was soll denn auf die zweite DVD noch draufkommen? Es wird ja der Teil 2 der Historie und soviel ist in den letzten 10 Jahren ja nun auch nicht passiert.

T:Nunja,vielleicht muss man wieder einen rauswerfen,lacht. Aber es wird alles das draufkommen was seitdem passiert ist. Das neue Line-Up, das mit Randalica, Shows etc. und wir wollen auch mal die dunklen Seiten zeigen auf der DVD. Es gibt ja nicht nur schönes, sondern auch tragisches. Man bekommt Gage nicht etc, Dinge in Südamerika Sowas z.b.

M:Wäre es nicht auch eine Idee, euer damaliges Jubiläumskonzert aus der Zeche zu auf DVD rauszubringen?

T:Ja, darüber wurde schon gesprochen aber die Originalbänder sind weg und man kann schlecht von einer VHS-Kopie das auf DVD brennen, schon wegen der Qualität. Wir denken ja daran, den ganzem Backkatalog neu aufzulegen mit Bonusstücken, Liveaufnahmen und das man dann die Zeche Carl Aufnahme als Gratisbeilage zu einer CD dazupackt.

M:Eine coole Idee.

T:Man muss den Fans ja was bieten, was er noch nicht hat und so was ist dann ja auch eine tolle Sache wie mit der DVD.

M:Es gibt ja sicherlich auch schon Tourpläne. Wann kann man damit rechnen?

T:Wir machen jetzt erstmal eine kleine Ostblocktour und im Sommer diverse Festivals, die eigentliche Tour kommt dann im Herbst. Und wir wissen noch nicht ob wir ein Thrashpackage machen, z.b. mit Tankard und Holy Moses, oder mit jemand anderen auf Tour, das wissen wir noch nicht.

M:Und auf die Ostblocktour mit Assassin freust du dich sicherlich.

T:Ja, natürlich und wir spielen auch in Ländern wo wir noch nie waren,z.b. in Estland, da waren wir noch nie vorher und Assassin sind ja nun auch alte Kollegen von mir. Und das wird mit Sicherheit spaßig, mit den Jungs zu touren. Wir sind ja immer irgendwie unterwegs.
Südamerikatour ist geplant, Japan, Australien. Und wir werden das dann auch planen, das wir im Herbst/Winter hier auf Tour kommen werden.

M:Eine Neuauflage des damaligen Packages (Kreator/Sodom/Destruction), mit anderen Bands des deutschen Thrash wäre auch keine schlechte Idee. Ich habe schon von einigen gehört, dass die sich das wünschen würden.

T:Ich würde das gerne noch mal machen. Ich habe schon mit Schmier darüber gesprochen, der findet die Idee auh gut. Bei Mille weiss ich es noch nicht, da bin ich mir nicht so sicher. Aber ich denke, so was kann man ja auch mal wiederholen. Ist ja auch schon eine Weile her und die Fans würde es freuen, wenn alle drei Bands an einem Abend spielen. Und das nicht nur in Deutschland,sondern auch in Amerika.

M:In den letzten Jahren hat es ja auch wieder ein Revival an Thrash gegeben.

T:Ja, findest du?

M:Meinste nicht?

T:Ach, das wird immer wieder gesagt. Destructions Reunion und so. Aber man war ja eh immer da. Aber man wünscht sich ja, das sich diese Form von Musik wieder mehr durchsetzt, aber es gibt ja auch die ganzen anderen Stile, Death,Power/Black. So gesehen ist Thrash immer noch ein Stiefkind. Aber für Leute wie Mille, Schmier oder ich die einzige Art wie Metal klingen kann. Und auch wenn bei den bekannteren, Kreator und so in letzter Zeit alles gut gelaufen ist, aber im Allgemeinen sehe ich da eigentlich nichts Großes kommen.

M:Obwohl es ja im Nachwuchsbereich einiges an guten Bands gibt, da ist ja auch viel los. Ich weiss nicht inwieweit du das beobachtest, aber wenn ich bspw. Eine Band wie Abandoned ist da ja nur ein Beispiel.

T:Ja, das ist schon richtig.Aber es kommt ja soviel an Bands raus, da blickt man ja schon gar nicht mehr durch. Aber es gibt keine Band die so klassischen Thrash machen wie wir und die anderen alten Bands.

M:Ja, das stimmt allerdings mit dem Vö-Overkill.

T:Es gibt da ja viel. Und da sind dann Platten dabei (Powermetal z.b.), wovon ich mir 80% schon mal gar nicht anhöre.
Ich gehe da auch gerne in die härtere Schiene. Ich würde mir natürlich schon sehr wünschen, das da wieder mehr passiert, es gibt ja auch einige Bands die die Fahne hochhalten. Aber darüber muss auch geschrieben werden und ihr Mags könnt da auch ein wenig zu beitragen.

M:Klar, wir als Webzine berichten da natürlich aber solch einen großen Einfluss haben wir kleineren Mags da ja auch nicht.

T:Ja, aber wenn man sich da ein wenig Mühe gibt. Wenn man als Bands mehr Präsenz zeigt, Touren etc, dann kann da was passieren. Da muss man was für tun. Da sollte man optimistisch sein.

M:Nunmal kurz was anderes. Du bist ja auch immer wieder als Onkel Tom unterwegs. Ist das nur noch „Just for Fun“, oder wird es da auch was Neues geben?

T:Klar ist das viel Spaß, aber eine neue CD wird es geben, da müssen wir aber noch dran arbeiten. Auch wenn wir da doch eher eine Liveband sind. Wacken ist ja auch wieder geplant, würden das gerne machen, aber wir werden sehen.

M:Dann habe ich zum Abschluß eine Frage eines Kollegen. Ihr hattet euch ja anfänglich als „satanische“ Band bezeichnet und dann bei der Ansage zu „Nuclear Winter“ auf der „Mortal Way of Life“ als eher politische Band. Als was würdest du Sodom heute bezeichnen?

T:Also, politische Band hört sich immer doof an, wir sind eine band, die zu gewissen Themen Stellung bezieht aber in erster Linie doch eher unpolitisch. Wir beziehen Stellung, auch wenn jeder seine Meinung haben sollte, aber in erster Linie sind wir eine Rock n Roll Band und Metalfans die einfach nur Musik machen.
Einfach, das wir publikumsnah und nicht abgehoben sind- Mit den Fans feiern, einen trinken, unterhalten. Im Gegensatz zu anderen Bands, die Show machen und dann abhauen. Das ist der große Unterschied zwischen uns und den anderen halt. Wir würden uns in erster Linie als Metalfans bezeichnen. Und man muss einfach auch für die fans auch da sein, wenn die warten mit Platten und so. Das gehört dazu und das haben wir auch immer gemacht. Wir sind keine angehobenen Rockstars, wir machen Musik und sind Fans. Und eine solche Einstellung sollt es viel mehr geben.

M:Okay, das war ein tolles Schlusswort.

Wir haben uns danach noch ein wenig über dieses und jenes unterhalten, außerdem gab ich ihm den Tipp, mal Till Burgwächters Wackenbuch zu lesen. Insbesondere den Teil wo er drin vorkommt. Ein tolles Gespräch und es ist zu hoffen, das die Tour wieder gut einschlägt.
Danke Tom Angelripper, danke an Sodom.

madrebel







Dieser Artikel stammt von der Webseite PlanetHeavyMetal
http://www.planetheavymetal.de

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.planetheavymetal.de/load.php?name=News&file=article&sid=2784


Drucken Drucken

Das Impressum finden Sie hier
http://www.planetheavymetal.de/load.php?name=Impressum