Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: ZERO MENTALITY - Invite your soul

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 06 März 2007 22:26:24 von endless_pain
Invite your soul
Alone again
Constant confusion
Past regrets and future
Urban sins
Looser in love
Good death
Menschenfeind
Vanish with a rose
Words to scorn
Glück auf

(44:38 min)

www.zeromentality.com
www.gsrmusic.com

Line-Up:
Ben Fink - Vocals
Thorsten Grobortz - Guitar
Dennis Sommer - Guitar
Andre Neubert - Bass
Marcel Hilgenstock - Drums


Guter Hardcore aus Deutschland ist relativ selten, jedoch zeigen ZERO MENTALITY mit ihrem Zweitwerk „Invite your soul“, dass selten nicht gleich nicht vorhanden ist.
Schon das Debüt von 2005 war eine Klasse für sich und findet auf dem aktuellen Longplayer seine Fortsetzung. Nach einem kurzen Instrumental-Intro geht es gleich in die Vollen. Es wird melodischer Hardcore geboten, welcher mal mit Punk-Elementen, aber auch mit (thrashigen) Metal-Parts verfeinert wird. Manch einer wird jetzt gleich wieder gegen den allseits beliebten (oder auch gehassten) Metalcore schimpfen. Jedoch kann man die Musik des Fünfers nicht direkt als Metalcore bezeichnen, dazu sind die Hardcore-Roots doch zu ausgeprägt. 
Wie schon beim Vorgänger wurde das Album wieder unter der Regie von Jacob Bredahl (Hatesphere) aufgenommen. Und dass hier kein Laie am Werk war, kann man an der doch sehr fetten Produktion erkennen.
Auch wenn das Tempo im Gegensatz zu „In fear of forever“ etwas gedrosselt wurde, ist das neue Machwerk von ZERO MENTALITY wieder ein feines Album geworden. Fans der Band MÜSSEN sofort zuschlagen. Alle anderen, die gerne mal über den metallischen Tellerrand schauen, dürften auch nicht enttäuscht werden.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!