Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Xicon - Theogony

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 23 Juli 2007 21:13:12 von madrebel
Xicon - Theogony

1 - Protoplaston
2 - All Flesh and Smoke 
3 - Spit
4 - Ego
5 - Exit the Line
6 - Share the Bane
7 - The Eye 
8 - Chemical
9 - Pandora
10 - Wastelands
11 - All Flesh And Smoke

Manitou Music / Twilight

Dave     -     Vocals
Tom     -     Drums, Synth
Fabio     -     Gitarre
Vince     -     Gitarre
Al     -     Bass

Aus der Schweiz kommen „Xicon“, die hier mit ihrer ersten Scheibe debütieren. Nun, den Hörer erwartet ein Mix aus Neothrash mit ein wenig Industrial, was sehr modern klingt, aber auch nicht wirklich weltbewegend. Zwar orientiert man sich nach eigener Aussage an Bands wie „Rammstein“ oder „Clawfinger“, wobei man das eigentlich kaum hört. Klingt man doch nicht wie eine Kopie oder ein billiger Mix aus den beiden genannten.
Die Songs knallen soweit ganz fett aus den Boxen, gehen gut ab und machen richtig Laune. Leider ist das alles etwas eintönig und wirkt nach einer Weile etwas langweilig, wobei Songs wie „All Flesh and Smoke“ oder „Wastelands“ etwas Hitpotential haben.
Trotzdem, für ein Debüt an und für sich nicht schlecht. Lässt sich durchaus was draus machen.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!