Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Powermetal

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Wisdom - Judas

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 18 August 2011 20:13:52 von madrebel

wisdom_judas.jpg

Wisdom - Judas

1. Fallin´away from Grace
2. Somewhere Home
3. Age of Lies
4. Live Forevermore
5. Wander the World
6. Heaven and Hell
7. Silent Hill
8. At the Gates
9. The Prodigal Sonntag
10. Judas

Hammer Records

Gabor Nagy - Vocals
Gabor Kovacs - Guitars
Zsolt Galambos - Guitars
Mate Molnar - Bass
Balasz Agota – Drums

Eigentlich sind die ungarischen Power Metaller von „Wisdom“ mindestens zehn Jahre zu spät dran. War das doch die große Zeit der neuen Welle des epischen Power Metal. Doch auch wenn die Jungs ziemlich spät dran sind, sie machen ihre Sache verdammt gut. Eingängige und mitreißende Songs. Treibende Drums, coole Gitarren und ein richtig guter Frontmann. Eine wirklich gute Mischung.
Okay, hier wird natürlich ein Klischee an das andere gereiht, insbesondere die Texte untermauern  dieses und dazu ist nichts, was hier gespielt wird, irgendwie neu, innovativ oder wegweisend.  Aber das will das ungarische Quintett auch nicht. Die Jungs wollen anscheinend einfach nur die Musik machen, die ihnen Spaß macht. Und offen gesagt, es ist ihnen echt gelungen. Fans von „Hammerfall“ , „Stratovarius“ oder auch „Rhapsody of Fire“ werden an diesem Album ihre helle Freude haben.
 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!