Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Warfare - The New Age for Total Warfare

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 01 Februar 2012 19:05:35 von madrebel

Warfare_Cover.jpg

 

Warfare - The New Age for Total Warfare

1.  Warning
2.  New Age Of Total Warfare
3.  Dance Of The Dead
4.  Living For The Last Days
5.  Death Charge
6.  Disgrace
7.  Elite Forces
8.  Military Shadows
9.  Blown To Bits
10.  Metal Anarchy 
11.  Burn Down The Kings Road
12.  Death Charge (live)
13.  Elite Forces (live) 
14.  Burn Down The Kings Road (live)
15.  Blown To Bits (live)
16.  No Fun

Southworld

Paul Evo - Vocals
Gunner - Guitar
Mantas - Guitar
Zlaughter, Falken - Bass
Paul Evo – Drums

Eine echt coole Compilation haben die Jungs Southworld Records hier unter die Leute gebracht.
Es handelt sich um die Briten von „Warfare“, die in den 80ern und frühen 90ern durchaus einige treue Fans hatten und u.a. auch Unterstützung aus dem Umfeld von „Venom“ hatten, wie beispielsweise von Mantas und Cronos.
Nun, die Truppe hatte immer ein Faible für Thrash, allerdings kam der Punk auch nicht zu kurz, was sich in den Songs auch durchaus niederschlägt. So gibt es mit „Death Charge“ oder auch „Metal Anarachy“, zwei herrlich räudige Thrashpunkmetalgranaten, die richtig Gaudi bringen.
Abgerundet wird das ganze noch durch vier Livenummern und mit „No Fun“ noch einem feinen Cover der „Stooges“. Für Sammler und Geschichtsinteressierte definitiv ein interessantes Album.

 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!