Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Vreid - Milorg

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 21 Januar 2009 14:35:18 von madrebel
Vreid – Milorg

01. Alarm
02. Disciplined
03. Speak Goddamnitt
04. Blücher
05. Blücher Pt. II
06. Heroes & Villains
07. Argumento Ex Silentio
08. Milorg

Indie Recordings

Hváll - Bass
Steingrim - Drums
Sture - Gesang und Gitarre
Ese – Gitarre

Vreid stehen nun mit ihrem vierten Album in den Startlöchern und haben sich dieses Mal der Thematik des norwegischen Widerstandes gegen die Nazibesatzung angenommen. Nun, das ist eine interessante Thematik, die durchaus auch textlich interessant sein dürfte.
Nun, die Norweger sind ihrem musikalischem Korsett treu geblieben. Black Metal, mit einer Mischung von Thrash und Rock´n´Roll, wobei das Korsett zugunsten des schwarzmetallenem etwas gelockert wurde.  Dieses passt allerdings wunderbar, wenn man sich Songs wie den grandiosen Opener „Alarm“ und die hitverdächtige Nummer „Speak Goddamnit“ anhört. Doch auch ein rasanter treibender Song wie „Heroes & Villains“ ist hier nicht zu verachten. Hervorzuheben sind auch die Instrumentalstücke "Argumento Ex Silentio" und „Blücher Pt. II“, welches aber ganz offensichtlich mit dem legendären „Princess of the Dawn“-Riff von „Accept“ arbeitet.
Nun, man kann direkt eines sagen, dass den Jungs von „Vreid“ ein wirkliches Topalbum gelungen ist. Zwar kein Meilenstein, das wäre auch zuviel verlangt, aber ein hochklassiges Album hat man hier definitiv aufgenommen. Lohnenswert.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!