Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Sonstige Festivals: Vorbericht zum PartySan Open Air 2009

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 29 Mai 2009 09:28:25 von madrebel
phpnuke.gif
Als kleines Festival im Jahre 1996 gestartet, hat sich das alljährlich am zweiten Augustwochenende stattfindende PartySan Open Air, zu einem der wichtigsten Festivals für extremen Metal entwickelt. Und die mittlerweile nahezu 10.000 Besucher sprechen da durchaus Bände. Nun geht das Festival in die fünfzente Runde und hat auch in diesem Jahr wieder einiges an Hochkarätern am Start, die dem geneigten Extremmetaller wieder das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.
So hat man mit "Marduk", "Satyricon" und "Dark Funeral" die absolute Speerspitze des Black Metal am Start. Mit "Six Feet Under" und "Unleashed" dürfte nicht nur der Death Metal Freak etwas anfangen können. Und mit Bands wie "Brutal Truth", "Deströyer666", "Psycroptic", "Sadus", "Hellsaw" und "Moonsorrow" sind weitere Granaten am Start, die definitiv für Begeisterung sorgen dürften. Auch die Sickos von "Brujeria", welche man ja recht selten sieht, werden ein garantiertes Highlight sein.
Dazu kommen die Jungs von "Postmortem", mit denen man sicherlich am immer wieder stark frequentiertem und sehr beliebtem Brutz & Brakel Stand den eine oder anderen Cocktail schlürfen kann.
Die sonntagmorgendliche Abschiedsparty mit "ABBA" aus der Dose wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch wieder für sehr viel Spaß sorrgen. Dazu sind die fairen Getränke und Essenspreise für ein Festival beispiellos.
Für die interessierten hier noch einmal das komplette Line-Up:
Azarath, Beneath The Massacre, Brujeria, Brutal Truth, Dark Funeral, Den Saakaldte, Deströyer666, ELU, Evocation, Exmortus, Hate Eternal, Hellsaw, Inhume, Marduk, Misery Index, Moonsorrow, Paganizer, Postmortem, Psycroptic, Rotten Sound, Sadus, Satyricon, Shining, Six Feet Under, Solstafir, Summers Dying, Swallow The Sun, Thyrfing, Unleashed.
Wie man also sieht, hat sich die Festivalorga wieder so einiges einfallen lassen.
Also, dann sieht man sich im August wieder im schönen thüringischen Bad Berka.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!