Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Volkstrott - Todeskunst

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 11 April 2007 16:05:47 von madrebel
Volkstrott - Todeskunst

1.  Zu schön
2. Augenblick
3. Todeskunst
4. Maskenball
5. Feuersbrunst
6. Deine Welt
7. Reißt die Mauern ein
8. Schuld
9. Scherbentanz
10. Aus meiner Brust
11. Nur du allein
12. Abendrot
13. Im Schatten

John Silver Verlag

Benjamin „LeBen“ Krombach – Gesang
Michael Radisch - Gitarre
Stefan Swafing – Bass
Benjamin Blisse - Schlagzeug
Ina Göring – Violine
Ronald Baumgarten – Dudelsack

Man nehme, eine Violine, einen Dudelsack und ein paar unglaublich bedeutungsschwangere Texte, mixe das mit Billigfolk aus dem Discounter, gebe ein paar Spritzer Pseudomittelalter dazu, brate dazu einen langweiligen und schnarchnasigen Sänger an und fertig ist eine weitere Mittelalterfolkrockwasauchimmer Band.
Ja, diese knappe Stunde, die dieser Silberling in meinem Player rotiert ist eine Qual. Schnarchnasiger Gesang, voraussehbare Melodien, nerviges Gefiedel, lungenkrankes Dudelsackspiel, das alles macht „Todeskunst“ aus. Nun, diese CD sollte eher Narkosekunst heißen, denn nach einem Durchlauf ist dem Hörer schläfriger, als nach jedem Von Großmutter gesungenem Schlaflied.
Eine völlig langweilige, nichtssagende und todlangweilige Scheibe, die in etwa so knallt, wie eine Schlägerei mit Wattebäuschchen.
Im mittlerweile völlig überfüllten und ausgenudelten Folk meets Mittelalter meets Rock Bereich, haben die Berliner „Volkstrott“ in etwa soviel Biss, wie extrem weichgekochte Nudeln. Braucht kein Mensch.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!