Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 3
Stimmen: 3


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Volksmetal - Volksmetal

Veröffentlicht am Montag 30 Juli 2012 16:36:39 von madrebel

volksmetal.png

Volksmetal - Volksmetal

01. Da Deifel is a Oachkatzerl
02. Da Mäddelbänger
03. Fürstenfeld
04. Geh lass ma mei Ruah
05. Bayer
06. Brutaler Modelwahn
07. Mausig schaut mei Alte aus
08. Säuferjodler
09. Küss die Hand Herr Kerkermeister
10. Die oide Goass
11. O'Zapft is
12. Volksmetal Thema

Soulfood

Marco Gregor – Gesang
Patrick Bayernhammer – Gitarre
Martin Ibele – Bass
Christian Gratewohl – Akkordeon/Quetsche
Martin Bottlinger – Tuba
Christian Häberlein – Schlagzeug

Volksmusik und Metal passen ja scheinbar nicht zusammen. Aber das solche Vorurteile Quatsch sind, haben schon diverse Bands bewiesen. Nun sind hier die Konstanzer von Volksmetal am Start, um das im großen Stil zu ändern. Um es vorweg zu sagen, es gelingt ihnen durchaus ganz passabel, aber auch nur, wenn man den passenden Humor mitbringt und sich darauf einlässt.
Die Mixtur aus sogenannter bayerischer Volksmusik und Metal funktioniert eigentlich dann am besten, wenn es um rasante Songs geht, die perfekt zum Biertrinken und tanzen passen. Da gibt es dann denn Säuferjodler, Die oide Goass oder O´zapft is, die da perfekt passen.
All zu Ernst sollte man die Scheibe allerdings nicht nehmen, aber wenn man sich auf den Humor der süddeutschen trinkfreudigen Radaubrüder einlässt, hat man eine herrlich kurzweilige Partyscheibe, die bei einigen Bier garantiert gut funktioniert. Und live dürfte das ein echter Bringer sein.
Fazit: Tolles Partyalbum.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!