Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Vicious - Vile, Vicious And Victorious

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 23 Juni 2004 14:28:58 von madrebel
So, Schweden schlägt mal wieder zu und bietet mit ”Vicious” eine ganz ordentliche Knüppeltruppe ab.










Vicious - Vile, Vicious And Victorious


01. Beast
02. Trigger needs some action
03. High on fire
04. Deadicate
05. Life corrupted
06. Deathrash
07. Boots of led
08. A vicious mind
09. The feeder of evil


Soundriot


Henrik Wenngren - Vocals
Pontus Pettersson - Guitar
Simon Jarrolf - Guitar
Captain Carcass - Bass
Fredrik Eriksson - Drums & Backing Vocals


So, Schweden schlägt mal wieder zu und bietet mit ”Vicious” eine ganz ordentliche Knüppeltruppe ab. Im guten alten Göteborgsound angesiedelt, knüppeln sich die 5 Elchtöter in 35 Minuten recht ordentlich, aber auch recht voraussehbar durch 9 Stücke Death/Thrash Metals und trotzalledem. Es klingt durchaus geil.
Insbesondere der Opener “Beast“ als auch “Deadicate“ wissen da zu gefallen. Der Gesang klingt recht geil und bietet einige wirklich geile Growls, und auch die Klampfen braten ganz ordentlich. Leider war das alles schon mal da und ob der Fünfer eine große Zukunft haben wird, wage ich zu bezweifeln. Allerdings sollte man der Truppe doch mal eine Chance geben.
Fazit: Nichts weltbewegendes, aber auch nichts wirklich schlechtes. Für Komplettisten ein Muß. Für alle anderen, erst mal antesten.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!