Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 4
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Vengeance -Back in the Ring

Veröffentlicht am Mittwoch 07 Juni 2006 18:17:32 von madrebel
Fast 10 Jahre nach der letzten Veröffentlichung melden sich die niederländischen Hardrocker “Vengeance” eindrucksvoll zurück.










Vengeance -Back in the Ring


Back in the Ring
No Mercy
Mind over Matter
Captain Moonlight
Holy Water
Bad Attitude
I had enuff
Now and then
Cowboy Style
Rip it off
Eyeline


MTM Music


< Leon Goewie – Vocals
Barand Courbois – Bass
Hans In t Zandt – Drums
Peter Bourbon – Guitars


„Back in the Ring“ heißt die Scheibe und das kann man den Jungs von Anfang an nur wünschen. Denn was einem da aus den Boxen entgegenschallt ist nicht nur lupenreiner Hardrock vom feinsten, sondern strahlt auch Lebensfreude bis in die letzte Note aus.
Allen voran steht natürlich der charismatische Frontmann „Leon Goewie“, dessen Stimme die Songs mit solch einem Leben erfüllt, dass man das Blut nur so pulsieren hört. Und auch von der Musik ist das oberste Bundesliga. Die Jungs rocken sich mit einer solchen Inbrunst durch die 11 Stücke, dass man einfach nicht weghören kann.
Natürlich hat sich auch Ex-Member "Arjen Lucassen" nicht lumpen lassen und sich hier und da auch eingebracht.
Einzelne Songs hervorzuheben ist eigentlich fast unmöglich, jedoch sollte man Songs wie „Captain Moonlight“ oder auch „Cowboy Style“ schon mal vorab Gehör schenken.
Die ganze Scheibe kann man nur mit einem Wort beschreiben, „No filler, just killer“. Für Hardrockfans, die den alten Zeiten hinterhertrauern, ein absolutes Muss, aber auch für den Nachwuchs kann ich nur sagen, hört euch das mal an. Das geht richtig ab.
Ein echt fantastisches Album, was alte 8oer, als auch moderne Zeiten perfekt miteinander verbindet.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!