Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Various Artists - HEADBANGERS BALL

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 22 Oktober 2003 12:13:59 von Zombie_Gecko
Auf 2 CD`s gibt`s 40 Songs zum Low-Price, die Freunden neuerer Sounds die Freudentränen in die Augen treiben dürften!







Disc 1:

01. GODSMACK - Straight Out Of Line
02. HATEBREED - This Is Now
03. STAIND - Price To Play
04. COLD - Stupid Girl
05. DEFTONES – Hexagram
06. MARILYN MANSON - This Is The New S**t
07. SEVENDUST – Separate
08. ILL NINO - When It Cuts
09. MUDVAYNE - World's So Cold
10. SPINESHANK – Smothered
11. STATIC-X - Destroy All
12. KILLSWITCH ENGAGE - Fixation On The Darkness
13. STONE SOUR – Inhale
14. SOIL – Pride
15. ANTHRAX - Safe Home
16. SLAYER - Raining Blood (live)
17. MURDERDOLLS - Dead In Hollywood
18. SHADOW`S FALL - Destroyer Of Senses
19. MUSHROOMHEAD - Sun Doesn't Rise
20. ROB ZOMBIE - House Of 1000 Corpses

( 72:31 min)



Disc 2:

01. LAMB OF GOD – Ruin
02. ARCH ENEMY - We Will Rise
03. IN FLAMES - Cloud Connected
04. CHIMAIRA - Down Again
05. EIGHTEEN VISIONS - You Broke Like Glass
06. LACUNA COIL - Heaven's A Lie
07. DEVILDRIVER - I Could Care Less
08. SWORN ENEMY - Sworn Enemy
09. 36 CRAZYFITS - At The End Of August
10. CRADLE OF FILTH – Mannequin
11. DEMON HUNTER – Infected
12. MASTODON - March Of The Fire Ants
13. MOTOGRATER – Down
14. E. TOWN CONCRETE – Mandibles
15. POISON THE WELL – Botchla
16. SOILWORK - Rejection Role
17. UNEARTH – Endless
18. STRAPPING YOUNG LAD – Relentless
19. AS I LAY DYING – Forever
20. MESHUGGAH – Ratio

(76:48 min)


2003 Roadrunner Records (www.roadrunnerrecords.de)



Die bisherigen Sendungen von Headbanger`s Ball habe ich bisher - aus welchen Gründen auch immer – jedes mal verpasst! Was mir zwar einerseits stinkt, andererseits nach einigen Durchläufen der vorliegenden Compilation nicht mehr ganz so viel ausmacht. Denn sofern „Headbanger`s Ball“ einen repräsentativen Querschnitt darstellt, ist die Neuauflage des Klassikers für meinen Geschmack zu neumodisch orientiert! Nicht das die CD`s schlecht wären – aber Anhängern traditionellerer Sachen dürfte sich der Magen umdrehen, während Freunde modernerer Klänge voll auf ihre Kosten kommen! Denn abgesehen von wenigen Ausnahmen – Slayer, Arch Enemy und Cradle Of Filth (mit einem der schlechteren Songs) – dominiert New Rock / Metal-oder wie-auch-immer das musikalische Geschehen. Wer sich damit anfreunden kann, der macht mit „Headbangers Ball“ allerdings nicht viel falsch, da sich das Who-is-who auf dieser Compilation eingefunden hat! Wenngleich mir bei diesen Bands oft einfach die Abwechslung fehlt, gibt`s hier trotzdem zwei recht kurzweilige CD`s, auf denen vor allem die Roadrage-Bands (Ill Nino, Spineshank und Chimaira) sowie die Abräumer Soilwork, die Psychos von DevilDriver oder die Murderdolls begeistern können. Der Rest dürfte je nach Geschmack gut bis mittelmäßig gefallen, und wer sich einen Überblick über die aktuellen Veröfentlichungen verschaffen will, der liegt mit „Headbangers Ball“ genau richtig und stellt sich nebenbei einen gut gemischten Sampler ins Regal! Traditionalisten schauen sich dann lieber alte HB-Folgen auf Video an....

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!