Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Vargsang - Throne of the Forgotten

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 29 Dezember 2005 02:46:33 von madrebel
Viele Köche verderben den Brei. Dieses Sprichwort scheint Vargsang, 1-Mann Kapelle und gleichzeitiger Namensgeber selbiger Kapelle verinnerlicht zu haben.










Vargsang - Throne of the Forgotten


1. Prologue
2. Deathyell of Extermination
3. Drowned in Hate and Sorrow
4. Night of the Impaled Whores
5. The Forest of frozen Shadows
6. Torn to Pieces
7. Raped and Hanged
8. Throne of the Forgotten
9. Deathgate to Eternal Life Part II 10. Epilogue


Undercover Records


Vargsang - Vocals, Instruments


Viele Köche verderben den Brei. Dieses Sprichwort scheint Vargsang, 1-Mann Kapelle und gleichzeitiger Namensgeber selbiger Kapelle verinnerlicht zu haben.
Deswegen macht er seinen Kram scheinbar auch alleine und zu Anfang klingt das auch alles ganz okay. Etwas räudig und man möchte am ehesten mit "Darkthrone" vergleichen,doch leider kommt man nicht einmal annähernd an die Klasse heran. Okay, was "Vargsang" da macht, mag für den ultratruen Black Metaller ganz nett sein, andere dürften jedoch gelangweilt weiterblättern. Zu vorhersehbar,zu langweilig und gleichförmig und monoton klingt das, was einem hier vorgesetzt wird.
So dürfte "Throne of the Forgotten" auch nur für genrefans und Sammler interessant sein, allen anderen rate ich ab.
Prädikat:Durchschnittliche Langeweile.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!