Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Vader - The Art of War EP

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 20 Januar 2006 16:53:33 von madrebel
Vader haben mit dem letzten Album "The Beast" viele Deathmetal Liebhaber enttäuscht! Viel zu melodisch für Vader hieß es!
Ob nun "The Art of War" auch so melodiös ist? Ganz klar NEIN!










Vader - The Art of War EP


1. Para Bellum
2. The Art of War
3. Lead us
4. Banners on the wind
5. What colour is your blood
6. Death in silence


Regain Records


Peter – Vocals,Guitars
Mauser – Guitars
Novy – Bass
Daray – Drums


Das Intro "Para Bellum" leitet direkt den Titelsong "The Art of War" ein. Schon nach wenigen Sekunden merkt man das der Song wie Material von der Litany klingt. Volles Tempo! So sollen Vader klingen. Weiter gehts mit dem Track "Lead us", er beginnt leichtmelodiös aber nach der Einleitung gehts direkt wieder auf voll Tempo zu.
Vor allem das Schlagzeug klingt verdammt gut sehr technisch gespielt. Hier merkt man ein großen Unterschied im vergleich zu der Vorgängerscheibe "The Beast". Drummer Daray zeigt das er Doc(R.I.P, den alten, im August verstorbenen Ex-Drummer in nichts nachsteht! "Banners of the wind" ist genau wie auch das Intro ein kurzes Musikzwischenspiel, die übrigens vom Vesania Keyboarder kreiert wurden, wo Daray auch Drums spielt. Weiter mit "What colour is your blood" der genau da anfängt wo Lead us aufhört.
Schnell und Brutal um es auf den Punkt zu bringen! Zum Schluss "Death in silence" typisch Vader mehr braucht man dazu nicht sagen !

Fazit: Man kann sagen Vader sind zurück zum Stil der Litany gekehrt. Da freut man sich schon auf das nächste Album!


Ivomitcuntslime


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!