Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: VERTIGO – Vertigo

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 08 November 2003 20:38:04 von vampires_angel
Alle, die auf softe Musik stehen sei dieses Album wärmstens empfohlen. Doch leider passt es nicht ganz zu dem, was wir normalerweise besprechen.








1. Not Enough Hours In The Night
2. Straight To Your Heart
3. More Than Enough
4. Never Let You Go
5. I Don’t Want To Go
6. I Want To be Wanted
7. China Sky
8. Love Is Blind
9. When It Doesn’t Matter
10. Sarah
11. Vertigo 12. More Than Enough (bonus track - acoustic remix)
(55:07 min)

2003 Frontier Records (www.frontiers.it)



Line up:
Joseph Willams – vocals
Francis Benitez – background vocals
Fabrizio V. Zee Grossi – Bass, Rhythm guitars, keyboards
Alex De Rosso – Lead guitars
Biggs Brice – Live and Roland Drums
JM Scattolin – Additional guitars


Einigen dürfte der Name Joseph Williams bekannt sein. Richtig, Sänger von Toto. Hier aber nun Vertigo.

Tja, wie schon erwähnt, fällt der Stil nicht ganz so in unsere Richtungen auf dieser Page. Laut Label beläuft sich das auf Rock Opera. Hm, der einzige halbwegs rockige Song ist „Not enough hours in the night“. Genug Gitarrensound und schnelleres Tempo.

Beim Rest des Albums sieht es dagegen schon anders aus. Im Durchschnitt sind die Songs alle ziemlich langsam, eintönig und vielleicht ein wenig langweilig gestaltet. Also, im Großen und Ganzen ist relativ wenig von Rock zu hören.

Wäre das Album etwas eher, sagen wir mal so in den 80´ern, wäre es garantiert ein Hit geworden. Oder aber es findet breiten Anklang bei Radiosendern. Denn irgendwie ist es das richtige, um es nebenbei laufen zu lassen.

Wer nun also doch auf die ruhigen Sachen steht, sollte getrost zugreifen. Ist bestimmt was für Euch.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!