Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 4


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Ursus - Fuerza Metal

Veröffentlicht am Dienstag 03 Januar 2012 20:35:14 von madrebel

ursus.bmp

Ursus - Fuerza Metal

1. El Rugido
2. Patria Grande
3. Infamia Tauricioa
4. Larga Vioa
5. Fuerza Metal
6. Dictador
7. Pueblo Sin Memoria
8. Negocio Mortal
9. Marioneta De La Guerra
10. Destruccion

Pure Steel Records

 vocals - Felix Zamora
guitar - Camilo Toquica
Bass - Mario Cruz
drums - Diana Canon

Herrlich rumpeliger Thrash der alten Schule gibt es hier vom kolumbianischer Vierer „Ursus“ zu hören.
Nun, die Truppe kommt aus Kolumbien und mit „Fuerza Metal“ scheint erst das allererste Album der Truppe zu existieren. Nun, und die Truppe macht einen echt coolen Job. Irgendwo zwischen furztrockenem Thrash und Punkrock bewegen sich die Jungs und die Dame am Schlagzeug und bieten hier wirklich von Herzen gemachte Musik für Kenner. Okay, die auf spanisch herausgebellten Vocals sind gewiss nicht jedermanns Sache und das getrommelte Uffta-Uffta, mag dem einen oder anderen Musikpolizisten eher kriminell vorkommen.
Aber ganz ehrlich? Mir gefällts.
Ist zwar nichts weltbewegendes, aber die Titelnummer, der Song „Dicdador“ und das herrlich hingerotzte „Destruccion“ machen echt Spaß.
Für Sammler definitiv eine Bereicherung des Plattenschranks.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!