Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Unmoored - Indefininite Soul Extension

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 30 Oktober 2003 17:35:10 von madrebel
Ha, von Zeit zu Zeit kommt aus Schweden immer noch so richtig geiler brachialer Death Metal. Und definitiv dazu gehören "Unmoored", die hier wirklich ein heftiges Brett abgeliefert haben.










Unmoored - Indefininite Soul Extension


1. Unspeakable Grief
2. Commit To The Fire
3. Leave-Taking
4. Phase Of Revulsion
5. Morndraper
6. Cinders Veil
7. Spit Forth From Failure
8. Final State Part III


Code666


Christian Älvestam - Guitar, Vocals
Thomas Johannson - Lead Guitar
Torbjörn Öhrling - Bassguitar
Henrik Schönström - Drums


Ha, von Zeit zu Zeit kommt aus Schweden immer noch so richtig geiler brachialer Death Metal. Und definitiv dazu gehören "Unmoored", die hier wirklich ein heftiges Brett abgeliefert haben. Geile Blastbeats fliegen dir um die Ohren, scharfe Riffs zersäbeln einem das Trommelfell und ein so richtig geiler tiefer röchelnder und knarziger Gesang zerbröseln dir die Ohrläppchen.
Jedoch ist es nicht nur wildes Gebolze, was die Burschen da abliefern, nein es gibt auch fantastisch geile Melodien, die an alte "In Flames" oder "Hypocrisy" erinnern. Dazu schafft es Sänger "Christian Älvestam" nicht nur wie ein angestochener Elch zu röhren, dass sämtliche Nadeln des schwedischen Waldes von den Bäumen regnen, nein er kann auch durchaus clean singen, was sich mindestens genausogut anhört. Eingeschmiedet wurde das Teil in den Abyss-Studios, was natürlich auf äußerste Qualität hinweist und das hört man auch. Die Produktion ist fett, der Sound ultraheavy und knallt aus den Boxen, als könne man damit die Wände abreißen. Einfach nur brachial. Ach, ich wünschte, es gäbe wieder mehr solcher Bands, die in der Art losbolzen, aber mit dieser Scheibe sollte man erstmal zufrieden sein. Schwedentod der Oberklasse. Kauftipp ? Nein, Kaufpflicht. So, und nun geh´ich mit Rasierklingen gurgeln, will auch so ein Organ haben.
Geile Scheibe.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!