Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Unlight - Death consecraties with blood

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 16 März 2009 19:47:16 von madrebel
Unlight - Death consecraties with blood

1. Death consecrates with blood
2. Becoming the ungodly sin
3. That old black magic spell
4. The passing of the black storms
5. Carnal baptism
6. Dancing upon the bones of naive perception
7. Bestow the blessings of hell upon us
8. Enthrone night
9. Mendacious messiah
10. Dead angel innocence

Massacre Records

Necron [Guitar]
Lord Grond [Drums]
Blaspherion [Guitar & Vocals]
Tartaros [Bassguitar]

Unlight sind wieder da. Nachdem man sich mit den letzten Alben schon eine respektable Fangemeinde erspielen konnte, legt man nun mit „Death consecraties with blood“ nach. Und man bleibt sich treu. Keine Experimente, keine Sperenzchen mit irgendwelchen obskuren Songideen. Einfach nur gnadenlos auf die Fresse und das richtig fett Old School. Knapp über 45 Minuten knüppelt man sich durch 10 Stücke, die keine Wünsche offenlassen. 
So sind Songs wie „Mendacious Messiah“ und „Carnal Baptism“ so richtig feine Nackenbrecher. Okay, originell ist das Bündnis der süddeutschen und der Eidgenossen nun nicht, aber die Truppe hat tierisch Spaß mit ihrem ruppigen Death/Thrash-Mix. Nix aufregendes, aber dennoch geil gemacht. Oldschooler sollten hier zugreifen.



Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!