Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Uhrilehto - Viimeinen Vitutus

Veröffentlicht am Mittwoch 03 November 2004 16:55:24 von madrebel
Aus Finnland kommen Uhrilehto, die uns mit Viimeinen Vitutus ihr mittlerweile drittes Werk kredenzen.










Uhrilehto – Viimeinen Vitutus


1. Vitutuksen Evankeliumi (Intro)
2. Grasping claws of pestilence
3. Some black inferno
4. 1939
5. The beast of Gevaudan
6. The last grieving farewell
7. Meat hook Jesus
8. Omnia morte / gas masked earth perdition
9. Modern nemesis syndicate
10. Vain flesh grandeur


Schwarzdorn/Twilight


Nidhogg - Vocals & Guitars
Noirgrim - Vocals & Guitars
Essiah – Bass
Mylvor - Keyboard & Drums


Aus Finnland kommen Uhrilehto, die uns mit Viimeinen Vitutus ihr mittlerweile drittes Werk kredenzen. Nun, die 4 Finnen haben sich dem sogenannten Dark Metal verschrieben, laut Eigenaussage. Für mich persönlich hört sich das alles jedoch eher nach einer Vermischung aus eben Dark und Black Metal an. Die insgesamt 10 Stücke sind sehr abwechslungsreich, aggressiv, dennoch kein pures und stumpfes Geholze, wie man es bei anderen Bands dieses Genres gewohnt ist.
Die Lieder sind sehr variabel, so wie auch der Gesang, der nie aufgesetzt klingt, sondern den perfekten Spagat zwischen typischen Schwarzbleigekreische und geilen düsteren Growls und Death Metal Gekeife hinbekommt. Insbesondere Stücke wie „1939“ und „Omnia Morte / Gas Masked Earth Perdition” sind da Musterbeispiele für.
Den goldenen Blumentopf gewinnen die Finnen zwar mit diesem Album nicht, aber Puristen dürften dieses Album trotzdem in ihr Herz schließen, da es so ziemlich alles abdeckt, was man in diesem Genre mag.
Eines ist auf jeden Fall sicher, Langeweile kommt bei diesem Album nicht auf. Klasse !!!

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!