Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Uhrilehto - Ihmisvihan Eliitti

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 02 März 2006 19:45:02 von madrebel
Heidewitzka, ist das ein schweres Stück Musik. Und Uhrilehto aus Finnland machen es einem echt nicht einfach. Im Gegenteil.










Uhrilehto - Ihmisvihan Eliitti


01. Marraskuun kahdeksas
02. Henkisesti sairas
03. Kolmen minuutin armopala
04. Huoranpenikat ja huijarikuninkaat
05. Vitutuksen viitoittama vuosikymmen
06. Korpimetsän perkele
07. Vasaroin ja taltoin
08. Musta tie tyhjyyteen
09. Amputoitu yhteiskunta / Maailma vailla raajoja


Schwarzdorn Productions


Nidhogg - vocals
Cyclotron - Drums
Essiah - Bass
Noirgrim - Guitars


Völlig irre Klanggebilde, die eine Mischung aus düsterstem und kältestem nordischen Schwarzmetall bilden, einen derben Schub des geilsten Todesbleis in ihren innersten haben und das garniert mit 70er Hardrockeinlagen und leicht progressiven Soundeinlagen. Dazu einfach nur ein genial bösartiger Gesang, der den gepfählten Nazarenern alle Ehre machen würde. Das alles gemischt klingt völlig irre, abgefahren und irgendwie nur geil. Allerdings sollte man in der Stimmung für diese CD sein, denn sonst könnte man unter Umständen durchdrehen.
Und ganz ehrlich, man braucht echt Geduld und Nerven wie Drahtseile, um mit den Songs der vier Finnen klarzukommen. Trotzdem, für Freunde abgefahrener Bands ist das genau das richtige.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!