Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: U.F.O. - You are here

Veröffentlicht am Mittwoch 25 Februar 2004 14:59:30 von maximillian_graves
Überaschenderweise ist für mich die neue U.F.O zu einem echten Langspieler geworden. Mit viel Erfahrung einem guten Schuss Blues, frischem Blut durch die Neuzugänge Vinnie Moore an der Gitarre und Jason Bonham (Sohn des Led Zeppelin Drummers) an den Drums, rocken die alten Recken noch einmal richtig ordentlich!










1. Daylight Goes To Town
2. Black Cold Coffee
3. The Wild One
4. Give It Up
5. Call Me
6. Slipping Away
7. The Spark That Is Us
8. Sympathy
9. Mr. Freeze
10. Jelloman
11. Baby Blue
12. Swallow

Erschienen 2004 bei SPV

Line-Up:


Phil Mogg soll die Produktion der neuen Scheibe so viel Spaß gemacht haben wie lange nicht mehr. Definitiv die beste Beschreibung für "You are here", den Spaß kann man auf jeden Fall erwarten. Klar, wird man mir nach diesem Review mal wieder vorhalten, das ich eine Neuling auf dem U.F.O. Gebiet bin und die alten Fans werden natürlich auch gleich die alten Platten in den Himmel loben.
Egal, mit Songs wie "Call Me" oder "Mr. Freeze" habe ich ein paar neue groovige Lieblingslieder gefunden, die ich nicht mehr missen möchte! Der frische Wind in Sachen Gitarre und Drums bestimmt ganz klar das Gesamtbild der Scheibe und bildet eine gut Einheit mit dem Gesang von Phil Mogg. Ehrlich gesagt sind es vor allem das Gitarrenspiel das mal mit einfachen Melodien und mal mit ausgefeilten Soli der Scheibe den Blues verleit und zum ordentlichen hinhören zwingt. Ansonsten glänzt natürlich alles durch die Erfahrungswerte der Musiker, was jede jüngere Band verdammt alt aussehen läst, das muss man hier einfach mal den Altrockern zugestehen.
Doch neben den musikalischen Highlights dieser Scheibe, besticht diese CD am meisten durch ihre grandiose Produktion. Es ist wirklich beeindruckend wie wuchtig und doch unglaublich klar die Musik hier auf einen Tonträger gebannt wurde. Jeder der eine ordentliche Anlage sein eigen nennen kann, wird diese CD einfach nur deshalb lieben, weil er endlich eine Technik mit einer edlen Produktion zu testen kann. Es ist als würde man sich die Band nach Hause holen, von mir aus könnte jede neue Scheibe so klingen. Zu guter letzt dürfen natürlich auch die Balladen nicht fehlen und so findet man mit "Slipping Away" und "Baby Blue" geeignetes, wenn auch nicht beeindruckendes Material.

Bleibt mir zu nur sagen das hier eine feine Scheibe geschrieben wurde, die durch eine meisterhafte Produktion glänzt. Nach dem 15 mal hören hat man zwar nicht mehr das Gefühl einen echten Klassiker zu hören, muss sich aber immer wieder eingestehen das nur ganz wenige Bands eine solch hohe Qualität an den Start bringen können. Fans von U.F.O haben die Scheibe schon und alle anderen die auf gute Rock Musik von verdammt guten Musikern stehen, kann ich nur meine Empfehlung aussprechen!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!