Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

VID/DVD Review: U.D.O. - Nailed to Metal

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 23 August 2003 19:33:14 von vampires_angel
phpnuke.gifU.D.O. ist mit einer DVD am Start, die nahezu keine Wünsche offen lässt. Hier gibt es eigentlich alles, was das Fanherz begehrt.










<---Live from Russia--->
- full concert video
- footage including
- holy
- raiders of beyond
- independence day
- metal eater
- winter dreams
- shout it out
- cut me out
- i´m a rebel

<---photogallery--->
incredible pictures taken from photo-
sessions all over the years

<---biography--->
the history from the past to the present

<---discography--->
of all the albums including Covers, Lyrics and Audio Samples

<---behind the scenes--->
- on tour in Russia
- on tour in the USA
- parashoot jump

<---videoclips--->
- they want war
- break the rules
- heart of gold-videoclip
- heart of gold-making of
- heart of gold-hit studio 1989
- timebomb-electronic press kit
- independence day
- still (together with Aria)
- go back to hell-live in Bochum 1988
- drum solo-Russia 2001

<---websites--->

<---previously unreleased audio tracks--->
1. x-t-c --> taken from the album A TRIBUTE TO ACCEPT
2.the key --> bonus track of the album NO LIMITS
3.mad dogs and loaded guns --> demo-version for the album SOLID
4.warchild --> demo-version for the album SOLID
5.rated x --> demo-version for the album NO LIMITS
8.tough luck --> demo-version for the album NO LIMITS
9.recall the sin --> demo-version for the album HOLY


(315 min)


AFM 2003 (www.afm-records.de)


Udo Dirkschneider - Vocals
Stefan Kaufmann - Guitar
Igor Gianola - Guitar
Fitty Wienhold - Bass
Lorenzo Milani - Drums

(www.udo-online.de)



Nachdem in letzter Zeit die Anzahl der Musik-DVD´s stark zugenommen hat, ist nun auch U.D.O. mit "Nailed to Metal - the complete history" am Start.

Im Gegensatz zu vielen anderen Bands hat eine DVD - Veröffentlichung durchaus ihre Berechtigung. Mastermind Udo Dirkschneider tummelt sich seit über 30 Jahren im Musikbusiness herum. Nach dem Ausstieg bei Accept gründete er 1988 U.D.O.

Auf "Nailed to Metal" findet sich nun ein wirklich kompletter Querschnitt durch die mittlerweile 15-jährigen Schaffensphase der Band. Zum einen ein rund einstündiger Konzertmitschnitt vom Konzert 2001 in Moskau, welches auch unter dem Titel "Live in Russia" veröffentlicht wurde. Dazu gibt es noch "Behind the Scenes"-Szenen, 10 Videoclips, eine sehr ausführliche Discography, ebenso ausführliche Biographien der Musiker, Fotogallerie, Internetlinks sowie 7 Bonustracks. Insgesamt Material mit einer Spielzeit von 315 Minuten!!!

Der Konzertmitschnitt beinhaltet zwar nur neun Songs, überzeugt aber durch einen gelungenen Sound und die gut eingefangene Atmosphäre. Bildqualität zwar in Ordnung, dennoch nicht berauschend. Auch der Schnitt ist gut und über die Qualitäten der Musiker und der Songs muss man nicht lange zu diskutieren, da eingefleischte Fans das Album ja eh schon im Schrank stehen haben. Unter dem Schnitt gut, aber nicht überragend.Ledigtlich den einen oder anderen Accept- Klassiker hätte man dazufügen können.

Unter "Behind the Scenes" finden sich die Kapitel USA und Russland. In diesen befinden sich die einen mehr oder minder interessanten Szenen. Interessanter - weil gut gefilmt, ist der dritte Teil: Udo Dirkschneider beim Tandem-Fallschirmsprung. Hat zwar nicht viel mit der Musik zu tun, macht aber irrsinnig Spaß, die anfangs doch recht angespannten Gesichter zu sehen.

Im Kapitel Videoclips finden sich zwei Versionen von "Heart of Gold" und ein Making Of, der Song "Still", ein Live-Clip (1988) sowie das Drum-Solo vom Konzert in Russland, ebenso die Clips zu "They want War" "Break the rules" und "Independence Day". Auch hier bleiben keine Wünsche offen.

Bei "Discography" finden sich sämtliche Albumcover, Songtitel, Texte und Autosamples. Dies kann man wohl kaum ausführlicher gestalten.

Ebenfalls sehr ausführlich sind die Biographien der einzelnen Bandmitglieder. Zwischen vier und fünfzehn Seiten (die sich automatisch weiterblättern) sind die Texte zu den Musikern zu lesen - beginnend von den Kindheitstagen bis heute.

Als besonderes Leckerli erweisen sich die sieben CD-Tracks, die bisher unveröffentlicht sind und über die sich vor allem die Fans freuen dürften.

Mit der Qualität der bisher erwähnten Kapitel können dann weder die Fotogallerie, die mit rellativ wenigen interessanten Schnappschüssen aufwartet, noch die erwähnten Web-Seiten ( Label, Instrumentenfirmen...) mithalten. Was man aber auf Grund der anderen Kapitel problemlos verschmerzen kann.

Einziger wirklicher Negativ-Punkt ist die Menü-Führung, da man in den jeweiligen Kapiteln bzw. Unterkapiteln jedesmal in einer Sackgasse landet und die DVD neu starten muss, um zurück ins Hauptmenü zu gelangen.

Auf ein Booklet hat man im Prinzip auch verzichtet (Einleger mit je einem Bild von jedem Musiker), was aber auf Grund der Ausführlichkeit der Kapitel nicht ins Gewicht fällt.

Fans können also blind zugreifen. Wer sich über U.D.O. informieren will, findet auf "Nailed to Metal" so ziemlich alles, was es zu wissen gibt. Solche DVD-Veröffentlichungen machen Sinn!!!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!