Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Truckfighters - Mania

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 19 Mai 2009 17:43:47 von madrebel
Truckfighters - Mania
  1. Last Curfew
  2. Monte Gargano
  3. The New High
  4. Majestic
  5. Monster
  6. Con Of Man
  7. Loose
  8. Blackness
Fuzzorama Records/Roughtrade
  • Line Up:
  • Oskar “Ozo” Cedermalm (v/b)
  • Niklas “Dango” Källgren (g)
  • Oscar “Pezo” Johansson (d)
Als ich diese Album bekam und einlegte, war ich sofort begeistert und war etwas verwundert, dass ich von der Band noch nie gehört hatte. Immerhin haben die Truckfighters seit 2001 zwei Alben und drei EP’s draußen. Nun denn, das Album “Mania” ist ein staubtrockener und atemberaubender Mix aus Stoner Rock, Psychedelic, Fuzz Rock und etwas Progressive Rock. Die Singleauskopplung “Monte Gargano” erntete ja schon so einige Lobeshymnen und das zu Recht. “Monte Gargano” ist ein drauflos rockender Stoner Song, der wahnsinnig fett aus den boxen dröhnt. Auch der rest des Albums braucht sich nicht zu verstecken, wie zum Beispiel das knochentrockene “The New High” oder  das mit Psychedelic Spielweisen durchzogene “Monster”.
  •  
Eines der geilsten Songs im Stoner Rock oder auch Psychedellic Rock Genre ist das über 13 Minuten lange Stück “Majestic”. So was ausgereiftes und abwechslungsreiches habe ich lange nicht mehr gehört. Die Truckfighters bringen in den 13 Minuten ein musikalisches Festmahl daher. Hier zelebriert das Trio den Wüsten Sound ala Kyuss um dann über zu gehen zum Psychedelic Sound wie ihn Monster Magnet in früheren Tagen so gekonnt gespielt hatten. Zwischendurch wird’s dann noch etwas progressiv und es kommen einem in einigen Passagen Tool in den Kopf. Niemals verlieren die Truckfighters aber der roten Faden des Stoner Rocks. Einfach genial.
  •  
Bis zum Ende der CD sind hier absolute Highlights am Start. Der Groove und der immer wieder heraus hörbare 70’s Sound  gibt dem Album noch das gewisse Extra. Die Truckdrivers haben mit “Mania” ein Album aufgenommen, dass dem Stoner Rock Genre Auftrieb geben sollte. Die Band aus Schweden hat hier großes geleistet und ist genau der Schnittpunkt von Kyuss, Queens Of The Stone Age, Tool und Monster Magnet. Die Truckfighters treffen genau ins Schwarze und das Album “Mania” ist so was von trocken rockig, dass man das unbedingt gehört haben muss. Wer in irgendeiner weise mit den genannten Bands etwas anfangen kann, der sollte sich das Album unbedingt zulegen. Thumbs Up!!!
  •  
Redtotem

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!