Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Trash Amigos - Hijos de la Chingada

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 04 Dezember 2011 19:36:24 von madrebel

trashamigos.bmp

Trash Amigos - Hijos de la Chingada

01. Hatefuel
02. Last Sky
03. Non Omnis Moriar
04. New Evil
05. Divided
06. Mind Castration
07. Nightmare
08. Out Of Place
09. Never Last Forever
10. Plata O Plomo

War Anthem Records

Pedro Pico: Bajo,voz y gitarra flamenco
Pedro El Guero: Gitarra
Pedro Serdito: Baterria
Pedro Tacón: Gitarra

Mit Konzeptbands ist es immer so eine Sache. Mal sind sie richtig klasse, aber manchmal geht das auch so richtig in die Hose. Ersteres trifft wohl auf die schwedische Kombo „Trash Amigos“ zu, die hier einen auf mexikanische Thrasher machen. Nette Idee, die gewiss bei einigen Tequila und Mezcal geboren wurde. Nun, es macht echt Spaß hier zuzuhören, insbesondere weil einige von den Songs echt gut scheppern. Und die Zitatanleihen bei Bands vom Schlage „Slayer“, „Exodus“, „Sodom“ und vielen anderen bekannten Szenebands ist kaum zu überhören. Aber letztendlich macht das gar nichts, denn die Truppe agiert hier mit viel Spaß und Elan und bei Songs wie „Non Omnis Moriar“, „Mind Castration“ und dem mexikanisch balladeskem „Plata O Plpmo“ geht echt die Post ab.
Schönes Album, der ehemaligen Mitstreiter und vom Tietl her selbsternannten „Hurensöhne“ von „Merciless“ und „Transport League“. Macht definitiv Spaß.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!