Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Tommy Lee - The Ride

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 17 September 2005 11:14:39 von madrebel
Ein herrliches Rockalbum ist es geworden. Wieder einmal beweist der Mötley Crüe Schlagzeuger, das er nicht nur perfekt sein Schlagzeug beherrscht, sondern auch gesanglich und kompositorisch überzeugen kann.












Ein herrliches Rockalbum ist es geworden. Wieder einmal beweist der Mötley Crüe Schlagzeuger, das er nicht nur perfekt sein Schlagzeug beherrscht, sondern auch gesanglich und kompositorisch überzeugen kann. Überzeugte sein letztes Album Never a dull moment schon mit erstklassigen Stücken, die jedoch durch einige Rappassagen nicht jedermanns Sache waren, überzeugt dass neue Album durch erstklassige Gute-Laune-Futter, welches ohne Rappassagen außer im Einstiegssong Good times daherkommen und voll überzeugen. Good times ist die Einstiegsdroge die nicht schöner sein kann und wenn man den Klängen dieses viel versprechenden Albums lauscht fühlt man sich gleich direkt ins sonnige Kalifornien versetzt. Hello again ist ruhiger und besinnlicher und kann mich nicht ganz so überzeugen, ist aber alles andere als schlacht. Trying to be me ist ein kompositorisches Meisterstück auf welches Genrekollegen neidisch sein dürften. Scheiß Internetkaffee das Geld ist alle. Demnächst gibt es die Fortsetzung. Bis dahin solltet ihr diese wunderschöne Scheibe schon einmal ordern, da der Preis von 11 Euro ( Tommy Lee hat ihn festgelegt ) einfach stimmt und verdammt noch einmal Kaufanreiz genug ist, für ein Album welches t 11 potenzielle Hits besitzt.
Irgendwelche Anspieltipps zu nennen ist eigentlich Schwachsinn, da das ganze Album richtig gut geworden ist. Trotzalledem möchte ich noch Lieder nennen sie es zu erwähnen gilt. Zum einen Tired (100% gute Laune inbegriffen) oder der potenzielle Nummer 1 Anwärter makin me crazy, welches von einer erstklassigen Frauenstimme getragen wird und im Refrain von Tommy einfühlsam besungen wird. Eines der besten Rocksongs die ich seit langer Zeit gehört habe und ich haben wirklich ziemlich viel gehört. Bei diesem Song überzeugt Tommy mal wieder mit erstklassigen Musikalität und Genialität. Das folgende Watch you lose ist ebenfalls über alle Maßen erhaben und überzeugt als Rocksong erster Kajüte. Andere Bands würden für solche Songs töten. Say goodbye beschliest dieses Album welches sich für mich schon jetzt unter den Top 5 Alben dieses Jahres befindet. Sehr gekonnt und mitreißend, mehr möchte ich dazu jetzt nicht mehr erwähnen, außer dass es schade wäre wenn wieder einmal nur Tommy Lee und Mötley Crüe Fans in dieses großartige Rockalbum reinhören würden.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!