Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Timo Rautiainen & Trio Niskala - Hartes Land

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 03 November 2004 17:47:36 von madrebel
Finnland ist ein kaltes, dunkles und scheinbar sehr trauriges Land. Wie sonst lassen sich der langsame und schleppende, dazu düster melancholische Sound der Finnen erklären ?










Timo Rautiainen & Trio Niskala - Hartes Land


01. Trauerkleid
02. Nyt On Mies!
03. Elegie
04. Hartes Land
05. Der Gute Mann
06. Kalter Zustand
07. Zeit der Steigenden Säfte
08. Die Last
09. Schneewanderer
10. Ihr Braucht Mich Nicht
11. Wiegenlied (Bonustrack)


Cyclone Empire / Soul Food


Timo Rautiainen - Gesang, Gitarre
Jarkko Petosalmi - Gitarre
Jari Huttunen - Gitarre
Seppo Pohjolainen - Schlagzeug
Nils Ursin - Bass, Keyboards


Finnland ist ein kaltes, dunkles und scheinbar sehr trauriges Land. Wie sonst lassen sich der langsame und schleppende, dazu düster melancholische Sound der Finnen erklären ?
„Hartes Land“ heißt da der mehr als passende Name für dieses sehr schwer verdauliche, aber vollkommen grandiose Album der 4 Finnen. 11 schleppende Nummern voll von Traurigkeit, düsteren Emotionen und ein Sound, der einen wirklich extremst runterzieht. Insbesondere die auf deutsch gehaltenen Texte tun dazu ein übriges. Selbige halten von Krieg, Flüchtlingsproblematik und auch die Gefühle in einem selbst. Die Texte machen auf jeden Fall sehr nachdenklich und auch etwas traurig.
Nichtsdestotrotz ist es kein reines Runterziehalbum, sondern soll einem auch einen Tritt geben, mal über diverse Dinge mehr nachzudenken und auch was zu tun.
Das Album ist abgefahren, stark und einfach unvergleichlich genial. In ihrer Heimat sind die Finnen schon Stars, hierzulande noch ein Geheimtipp. Aber das sollte sich sehr rasch ändern.Persönlich fällt es mir äußerst schwer, noch mehr zu diesem Album zu sagen, da es einfach unbeschreiblich ist.
Absoluter Kauftipp !!!

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!