Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Till Burgwächter - Tillicus, Glossicus, Metallicus

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 04 Juni 2010 20:22:55 von madrebel

tiilucus_epicus.jpg

Till Burgwächter – Tillicus, Glossicus, Metallicus

1.Von Rockern und Kickern
2.Föne Feife
3.Last X-Mas
4.Kater and Moor
5.Fortsetzung folgt
6.So wie einst Nuclear Blast
7.Mal mir was in XXL
8.Clubberer
9.Rotz on the Road
10.Deutschland sucht den Metal-Star
11.Nachrichten
12.Früher war alles besser
13.Securitate
14.Vorredner
15.Dunkler als Schwarz
16.Nein, wir wollen nicht
17.Rebellion im Warzenhof

Firefield Records

Till Burgwächter ist wieder da. Dieses Mal hat der überzeugte Metalhead seine Glossen nicht nur schriftlich verfasst, sondern auch ein Hörbuch aufgenommen.
Und dieses siebzig minütige Monster weiß wirklich zu überzeugen. Verwertet der nette Herr doch alles an Skurrilitäten, Banalitäten und Aufregern der Szene und was ihm sonst noch so in die Finger kommt. Eine feine Beobachtungsgabe, garniert mit spitzer Zunge lässt den geneigten Hörer immer wieder zustimmend kichern, kennt man solche Geschichten doch selbst zur Genüge. Seien es die Peinlichkeiten einiger Black Metal Vertreter, die Merchandisesituation für Metaller mit Format, der Heiratsseuche auf Festivals oder dem Vergleich des Fußballfans mit dem Metaller. Letztere Glosse lässt da doch sehr viele Gemeinsamkeiten zu Tage treten. Die Metalclubs werden thematisiert, Castingpartys für Nachwuchsbands etc.
Ja, es gibt wieder eine Menge zum lachen und bei sehr vielen Dingen kann man nur zustimmend mit dem Kopf nicken. Ist doch sehr viel wahres an den Geschichten dran.
Den Vogel schießt Till Burgwächter allerdings mit dem Dialog der nüchternen Warzen von Lemmy ab. Man, was für Drogen hast du genommen? Die will ich auch !!!!
Also, für die Metalparty zwischendurch ist diese CD durchaus ein echter Burner und dürfte mit einem leckeren eiskalten Bier nochmal so gut ankommen.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!