Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Thornium - Fides Luciferius

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 09 Juli 2010 19:36:56 von madrebel

THORNIUM.jpg

Thornium – Fides Luciferius

1. Mother of abominations
2. Archetype of death
3. Son of the dragon
4. Qliphothic raptures
5. Pacta conventa daemoniorum
6. Fides Luciferius
7. The void of choronzon
8. I am perfection
9. Virgin destroyer redeemer
10.I am a god

Soulseller Records

Thyph – Vocals, Bass
Eligor – Guitar
Ulverheim – Guitar, Additional Vocals

Über fünfzhen Jahre haben die schwedischen Schwarzmetaller „Thornium“ auf denm Buckel, bringen aber jetzt erst ihre dritte Scheibe unter die Leute. Unter anderem lag das an einem mehrjährigen Urlaub auf Staatskosten des Frontmannes Thyph.
Die Jungs spielen sich hier durch neun recht düstere, rasante und von sehr coolen Blastbeats getragene Songs, die sehr viel Düsternis und klirrende Kälte verbreiten.
Irgendwo erinnert das ganze irgendwie an alte „Satyricon“ oder auch etwas ältere „Dark Funeral“. Die alte Gare dürfte auf jeden Fall bei den Jungens auf ihre Kosten kommen.
Songtechnisch ist das ganze auch recht gut gelungen. Der Titelsong geht richtig flott los, „Virgin Destroyer Redeemer“ ist ein echter Kracher und das zungenbrecherisch zu lesende „Qliphothic Raptures“ ist ebenfalls eine schwarzmetallene Dampfwalze, die es in sich hat.
Einzig die recht klinische Produktion nimmt der Platte doch etwas Lebendigkeit. Ansonsten ist „Fides Luciferius“ ein richtiges Leckerchen für Puristen und Oldschooler.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!