Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: The Chuck Norris Experiment - Dead Central

Veröffentlicht am Mittwoch 03 August 2011 15:12:50 von madrebel

chucknorris.jpg

The Chuck Norris Experiment -  Dead Central

1. Psycho Man (Featuring Texas Terri)
2. All We Had In Common Was Our Name
3. Back In Your Cage  
4. Dead Central      
5. The Primadonna Days Are Over 
6. Evil Empire (Featuring Christian Määttä) 
7. Bitch  
8. Going Down To Hell - Part II    
9. Blood (Past The Point Of Safe Return)
10. No One Gets Out Alive  
11. Killed By Death

Evil Wheels Records / I Hate People Records

Chuck Ransom - Vocals
Chuck Daniels - Guitar
Chuck The Ripper - Guitar
Chuck Dakota - Bass
Chuck Buzz – Drums

Richtig ordentlicher und geradliniger Rock´n´Roll wird hier von den fünf Schweden „The Chuck Norris Experiment“ zelebriert und die Jungs können dabei durchaus überzeugen. Coole Abrocknummern, eine passend raue Stimme und ein paar Songs, die sowohl live, als auch auf Partys durchaus ihren Reiz verströmen. Und auch wenn dass, was der Fünfer da zelebriert, nichts neues ist. So haben die Jungs auf der anderen Seite so richtig Spaß an dem, was sie da tun. Und Songs wie „Bitch“, „The Primadonna Days are over“ oder „Blood“ sprechen da recht deutlich für sich.
Zum Schluß gibt es noch eine recht amtliche Coverfassung von „Motörhead“, wo sich die Jungs an „Killed by Death“ rangemacht haben.
Alles in allem eine handwerklich solide und recht gute Rockscheibe. Lohnt sich.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!