Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: The Blood Divine - Rise Pantheon Dreams

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 05 November 2002 00:00:00 von madrebel
Ein letztes Vermächtnis der britischen Düstermetaller liegt hier vor mir und lässt noch einmal sämtliche Highlights, der seit 1998 nicht mehr existierenden Combo Revue passieren. Hervorgeganden aus ehemaligen Mitgliedern von „Anathema“, „Cradle of Filth“ und „Extreme Noise Terror“, war diese Band schon damals meines Erachtens nach recht unterbewertet. Leider löste sich dieses Ausnahmeprojekt schon nach 2 Alben auf.
The Blood Divine / Rise Pantheon Dreams

Ein letztes Vermächtnis der britischen Düstermetaller liegt hier vor mir und lässt noch einmal sämtliche Highlights, der seit 1998 nicht mehr existierenden Combo Revue passieren. Hervorgeganden aus ehemaligen Mitgliedern von „Anathema“, „Cradle of Filth“ und „Extreme Noise Terror“, war diese Band schon damals meines Erachtens nach recht unterbewertet. Leider löste sich dieses Ausnahmeprojekt schon nach 2 Alben auf. 14 Stücke enthält dieses Album, wobei mit „Revolt“ und „Forever belong“ zwei unveröffentlichte Stücke auf dieser Scheibe vorhanden sind. Ersteres ist eher in der Death Metal Richtung anzusiedeln und geht gut und flott ab nach vorne. Das zweite beginnt recht düster und wartet mit einem recht lockeren Beat auf. Gute Nummer zum zwischendurch abbangen. „Aureole“ ist ein Stück was mit einem schönen dunkelgestimmten Part begleitet wird, äußerst melodisch und ansprechend.Abgesehen davon zeigt „Darren White“ in jeder Beziehung, welch gnadenlos guter Shouter er ist/war. Das Album bietet viele Überraschungen und wirklich gute Songs. Für Anhänger düsterer Klänge ist es durchaus antestenswert, Komplettisten werden sich die Scheibe sowieso anschaffen. Schwarzkittel machen beim Kauf dieser Scheibe gewiss keinen Fehler.

Madrebel

Aureole
Visions in Blue
As Rapture Fades
Revolt (unreleased)
Wilderness
Sensual Ecstasy
Enhanced By Your Touch
I Will Bleed (limited)
The Passion Reigns
Leaving Me Helpless
Forever Belongs (unreleased)
So Serene
Crazy Horses (live & unenhanced)
Aureole (live)

Peaceville


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!