Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: The Alien Blakk - Modes of Alienation

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 28 Mai 2006 16:23:44 von madrebel
Instrumentalalben sind immer eine Sache für sich. Entweder man mag es, oder man mag es nicht.










The Alien Blakk - Modes of Alienation


01. Replihate
02. For Max
03. Sol Amente
04. Twin Twang Twung
05. A Question
06. The Thing
07. In The Name Of
08. The Audition
09. Self
10. Black Art


Black Lotus Records


Joshua Craig - Guitar
David Ellefson - Bass
Craig Nielsen - Drums


Lieder, leider ist bei „The Alien Blakk“ etwas viel gravierendereres der Fall. Auf dieser CD spielen sich drei wirklich gute Musiker durch 10 nette und abwechslungsreiche Nummern, doch. Was ja an sich nicht das verkehrteste ist und auch durchaus Spaß machen kann. Aber leider schaffen es die drei Mannen nicht den Hörer bei der Stange zu halten. Im Gegenteil. Hier wird 45 Minuten gepflegte Langeweile zelebriert, das zwar mit hohem Abwechslungsreichtum und hohem Niveau, das was die Jungs können ist nun mal nicht von schlechten Eltern, allerdings schafft man es nicht den geneigten Hörer an die Boxen zu fesseln und auch nicht, in irgendeiner Form grosses Interesse an der Musik hervorzurufen.
Somit ist „Modes of Alienation“ nur und auch nur ein Album für Freaks und Anhänger von Instrumenatlmusik, die alles haben müssen. Allen anderen kann ich nur sagen, es gibt bessere Momente seine Zeit totzuschlagen.
Als Einschlafhilfe ist dieser Silberling dennoch gut geeignet.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!