Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

PHM Newz: Taake erzeugen Hakenkreuzskandal und müssen dafür bluten...

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 29 März 2007 15:16:22 von madrebel
phpnuke.gifNachdem am vergangenen Mittwoch die Norweger Black Metaller sich durch den Hakenkreuzskandal des Sängers ins Abseits geschossen haben, sind sie von allen möglichen Festivals und auch vom Label gedroppt worden.
Dark Essence Records, die Plattenfirma der Hakenkreuz-Dumpfbacken TAAKE, hat sich von der Band distanziert und wird sich nach der laufenden Tour mit den Musikern über die zukünftige Zusammenarbeit unterhalten. Der deutsche Vertrieb Twilight hat unterdessen alle Taake-CDs aus dem Programm genommen.
Quelle:Rock Hard

Wegen ihrer selten bescheuerten Hakenkreuz-Provokation beim Konzert in Essen (wir berichteten) sind die norwegischen Black-Metaller TAAKE nicht nur vom Billing des Party.San Open Air geflogen, sondern mittlerweile auch aus den Programmen des Ragnarök-Festivals in Lichtenfels und des Tomahawk-Festivals in Osnabrück gestrichen worden.
Quelle:Rock Hard

TAAKE-Fronter Hoest trat am 20.März in Essen mit einer Hakenkreuz-Zeichnung auf seiner Brust auf. Das Publikum zeigte sich alles andere als begeistert, weswegen Hoest nun in einem Statement versucht zu erklären, dass die Band "nur" provozieren möchte. Man zensiert nun freiwillig sämtliche fragwürdigen Symbole. Zumindest vom Billing des Party.San Open Airs und des Ragnarök Festivals ist die Band schon gekickt worden...
Quelle:Rock Hard

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!