Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: TV Smith - Pascal Briggs / 18.01.09 Ratingen - Lux

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 25 Februar 2009 17:36:17 von madrebel
phpnuke.gif
TV Smith – Pascal Briggs / 18.01.2009 Ratingen Lux

Der Prollmops ist zurück. Mit einem Paukenschlag kehrte nach mehrjährigem Exil, der Punkrock ins Ratinger Lux zurück und das gleich mit einem Hammer.
Auf eigenem Wunsch wollten „TV Smith“ und Punkdrummergott „Vom Richie“ die Tour im Ratinger Lux ausklingen lassen, welches an diesem sehr kaltem Sonntagabend völlig ausverkauft war.
Nun, den Abend begann dann kurz nach Acht der ehemalige Fronter der legendären Düsseldorfer Punkrocker „Public Toys“, der nur mit Gitarre bewaffnet und einem Musikerkollegen der Menge sehr gut einheizte. Folkpunk nennt er seinen Stil selbst und meiner Treu. Es ging ab wie Schmidts Katz. So coverte er einen Haufen legendärer Musiker, hatte aber auch eine Menge eigenes Zeugs dabei. Die Spiellaune, die er dabei an den Tag legte, war absolut fantastisch und man merkte schon, dass er doch gerne ein bisschen länger, als die knapp über 30 Minuten gespielt hätte. Selbstredend unterstützte „Vom Richie“ den Herrn Briggs bei einem Song am Schlagzeug.Aber trotz der kurzen Spielzeit machte sich Pascal Briggs heute jede Menge Freunde. Nur schade, dass es keine CDs mehr von ihm zu kaufen gab. Die waren schon alle weg. Also, wer den Mann mal irgendwo in der Nähe sehen kann, soll hingehen. Es lohnt sich.

Was soll man über „TV Smith“ noch groß schreiben? Punkpoet, positiv aggressiver Liedermacher ? Ich weiß es nicht. Aber ein Konzert der britischen Punkrocklegende ist immer wieder ein Erlebnis. Und so war es auch heute wieder. Mit einem lächeln und einem Bier in der Hand, betrat er die Bühne und heizte der Menge über anderthalb Stunden gehörig ein.
Eine Setlist die sich gewaschen hatte und sowohl alte legendäre Songs, als auch die neue Platte im Übermaße würdigte.
Unterstützt wurde „TV Smith“ dabei mal wahlweise am Akkordeon, an der Gitarre und am Bass von „Pascal Briggs“. Und das hatte echt Erlebnischarakter. Denn auch das Publikum hatte einen Mordsspaß am Gig. Ganz besonders die kleinen im Publikum, die eigentlich eher wegen „Vom Richie“ gekommen sein dürften, sind gewiss nun auch dem TV-Virus verfallen, denn auch jene waren sehr begeistert. Nach einem sehr umfangreichen Zugabenblock war es dann aber auch schon wieder vorbei. Dennoch, ein wirklich fantastischer Konzertabend und der ideale Start für neue Punkrockkonzerte im Lux. Und eines ist sicher. „TV Smith“ wird gewiss nicht das letzte Mal dort spielen.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!