Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Stonewall Noise Orchestra - Sweet Missisippi Deal

Veröffentlicht am Donnerstag 03 Februar 2011 19:53:13 von madrebel

sno.jpg

 

Stonewall Noise Orchestra - Sweet Missisippi Deal

01. Black Cat Bone
02. The Showdown
03. A Song For The Fool
04. I Am
05. One Hundred
06. Stereo Minded
07. Skeletto Lounge
08. Underdog
09. Rise Above
10. All Systems Go
11. When God Looks Away
12. Interstate

Transubstans Records

Singe – Vocals
Snicken – Guitar
Viktor – Guitar
Jonas – Bass
Mr. Pillow – Drums

Schweden ist ja eigentlich alles andere als ein von Wüsten durchzogenes Land und trocken ist es da eigentlich auch recht selten. Dennoch gibt es auch hier Bands, die sich dem Stonerrock verschrieben haben. Hier nennen sich die Jungs „Stonewall Noise Orchestra“, die auch schon etwas länger dabei sind und hier ihr drittes Album auf den Markt schießen. Die musikalischen Einflüsse sind, wie sollte es auch anders sein, die üblichen verdächtigen. Als da wären, „Black Sabbath“, „Monster Magnet“, „Kyuss“ und so weiter. Nun, nachdem das Namedropping betrieben wurde, zur Musik. Die ist nämlich recht cool gemacht. Sie hat Groove, Power, Wärme und rockt einfach nur fett durch die Boxen. Und auch wenn die Jungs garantiert alles andere als originell, geschweige denn innovativ sind, schaffen sie es, einen an den Boxen zu halten. Denn Songs vom Schlage „The Showdown“, „One Hundred“ oder „Skeletto Lounge“ sind richtig geile Nummern, die einfach nur gut sind. Und mit der Schlussnummer „Interstate“, welches sogar mit Bläsern versehen wurde, haben die Jungs sogar noch einen richtigen Oberkracher auf der Scheibe. Alles in allem eine verdammt geile Scheibe. Natürlich ist bei den Schweden noch Luft nach oben, aber so wie sich hier präsentiert wird, sind hier Sorgen unbegründet.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!