Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Powermetal

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Soror Dolorosa - Blind Scenes

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 03 Mai 2011 10:57:47 von madrebel

Soror_Dolorosa.jpg

Soror Dolorosa - Blind Scenes

1.Crystal Lane
2.Autumn Wounds
3.Damaged Dreamer
4.Low Endergebnis
5.Soror Dolorosa
6.Scars of Crusade
7.In a Glance
8.Broken Wings

Beneath Grey Strike / Norhern Silence

Andy – Vocals
Emey – Guitars
Herve – Bass
Franck – Drums

Sichtlich von alten Helden wie „Bauhaus“, „Fields of the Nephilim“ oder „The Cure“ beeinflusst, bietet der französische Vierer „Soror Dolorosa ein sehr schönes Album, welches allerdings wirklich seine Zeit braucht. Es wirkt sehr düster, emotional und doch nach einer Weile wirkt das Songmaterial richtig mitreißend und einnehmend. Insbesondere der Opener macht es einem sehr schwer, da dieses Stück sehr langsam in Fahrt kommt und viel Geduld verlangt. Doch wenn der Hörer es erst einmal geschafft hat, bieten sich ihm einige wirklich schöne Stücke. Ob es sich um Songs wie „Damaged Dreamer“, „Scars of Crusade“ oder „Broken Wings“ handelt. Die Lieder klingen fantastisch und wirklen nach einer Weile wirklich überzeugend.
Keine Frage, das französische Quartett macht es einem nicht einfach. Aber es lohnt sich.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!