Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Sora - Demented Honour

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 10 April 2006 23:01:26 von madrebel
Dieser Artikel wurde von Redtotem mitgeteilt
Ich muss zugeben, ich habe von Sora als Band das erste mal etwas gehört. Was vielleicht auch ein kleiner Vorteil sein kann, denn man ist doch völlig unvoreingenommen. Erol Sora ist dem ein oder anderen vielleicht ein Begriff von Quiet Riot oder Surviver, bei denen der Mann als Gitarrist einmal mitwirkte.
Sora – Demented Honour

1.Highway to Nowhere
2. Guilty
3. Along the Way
4. Barstool Corner
5. NYC
6. One way Ticket
7. Piece of Paper
8. Broken Dreams
9. If You ever need Love
10. Rain


MTM/spv

Line Up
Erol Sora (v/g)
Lance Chalmers (d)
Eric Dahls (b)
Gregory MacDonald (k)

Der Opener auf dem Album plätschert so im 80er Jahre Hard Rock Sound daher, nicht außergewöhnliches. Der Refrain wirkt doch ziemlich nervig, da er sehr gelangweilt beim Hörer ankommt. Man hört dem Album an, dass Namensgeber Erol Sora schon einige Jahre als Gitarrist bei diversen AOR, US Rock und Hard Rock Bands mitspielte. Was sich total in „Along The Way” widerspiegelt. Als die ersten Takte vom Titel
„Barstool Corner“ ertönen, wippen die Beine schon mit und man kann dem Song schon einen Wiedererkennungswert bescheinigen.
Das rockende „One Way Ticket“ erinnert sehr stark an Eddie Money und auch „Piece Of Paper“ schlägt in die gleiche Kerbe.

Das Album „Demented Honours“ ist recht ordentliches Hard Rock Album geworden, dass an Eddie Money, John Mellencamp oder Thin Lizzy erinnert. Zwar reist Sora niemanden so richtig vom Stuhl, aber es gibt üblere Werke und so mal zur Abwechslung ist Sora schon okay.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!