Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

PHM Newz: Sony gegen Beatallica

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 23 Februar 2005 22:01:01 von madrebel
phpnuke.gif Eine US-Band namens Beatallica covert Beatles-Songs im Stil der Metal-Heroen von Metallica. Rechte-Inhaber Sony fand das gar nicht lustig und stoppte das kostenlose MP3-Geschrammel im Netz. Fans und selbst Metallica-Drummer Lars Ulrich protestieren.

Ihre Songs heißen "Hey Dude", "A Garage Dayz Nite" oder "I want to choke your Band". Die Titel klingen so, als hätte die Heavy-Metal-Kombo Metallica zur Abwechslung mal Beatles-Songs gecovert. Stutzig macht dabei nur, dass die Songs als MP3 kostenlos im Internet verteilt werden - Metallica gehört bekanntlich zu den erbitterten Gegnern von Gratis-Downloads.

Hinter der US-Band Beatallica, die Beatles-Klassiker mit ordentlich Gitarrenpower aufgepeppt hat, stecken deshalb auch kaum die Metallica-Musiker, sondern wohl eher zwei Amerikaner aus dem mittleren Westen, die sich Jaymz und Krk - eine Anspielung auf die Metallica-Sänger James Hetfield und Gitarrist Kirk Hammett. Jaymz und Krk bleiben lieber anonym, auf Fotos verstecken sie ihr Gesicht vorsichtshalber hinter Gitarren.

Ihre Einspielungen sind jedoch so gelungen, dass man immer wieder meint, dass tatsächlich Metallica-Sänger James Hetfield alte Beatles-Klassiker verhunzt. Auch die Texte haben es in sich: In schönster Heavy-Metal-Poesie werden typische Musikerprobleme wie zu warmes Bier, zu wenig Bier oder auch zu viel Bier abgehandelt.

Kostprobe aus "Sgt. Hetfields Motorbreath Pub Band":

It was 20 years ago today Motorhead taught this band to play At first they were so out of style But theyre guaranteed to raise your bile So may I introduce to you The act that drank 1000 beers Sgt. Hetfields Motorbreath pub band
Bei Sony Music fand man Zeilen wie "I want to choke your Band" (Ich will Deine Band erwürgen) jedoch weniger lustig. Als Rechtinhaber von Beatles-Titeln wie "I want to hold your hand" oder "Let it be" verlangte das Label den sofortigen Stopp des MP3-Downloadangebots auf der Beatallica-Homepage. Die Band nutze die Werke ohne Genehmigung, hieß es in dem Anwaltsschreiben. Sony verlangt zudem, dass die parodierten Beatles-Texte von der Seite verschwinden.

Beatallica kam der Aufforderung nach und startete gleichzeitig eine Online-Petition, um Sony zum Entgegenkommen zu bewegen und davon zu überzeugen, dass es sich bei den Liedern um zulässige Parodien handelt. Selbst Lars Ulrich, der dänische Drummer von Metallica, soll sich als Beatallica-Fan geoutet haben.

Die beiden Beatallica-Musiker gehen normalen Jobs nach, die Beatles-Parodie ist quasi ein Feierabendprojekt. Bekannt wurde die Band durch diverse Berichte in Blogs.

Möglicherweise gibt es ihre Songs bald auch als CDs legal zu kaufen. Ausschließen wollte dies Bandmitglied Krk jedenfalls nicht. Man müsste sich halt nur mit Sony einigen. Die "offiziellen Demos" ihrer Songs sollen dann jedoch weiterhin kostenlos im Netz verteilt werden, versprach Krk.

Auch wenn die MP3s vorerst von der Beatallica-Homepage verschwunden sind, so kursieren sie doch weiter im Netz.

(Quelle:Spiegel Online)

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!