Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 4
Stimmen: 5


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Slaves Under Machine Gods – Hightech Performing Death Machine

Veröffentlicht am Freitag 12 März 2010 19:56:43 von madrebel

sumg.jpg

Slaves Under Machine Gods – Hightech Performing Death Machine

1.Specters
2.Impartial
3.Molten Human Skull
4.SUMG

Eigenproduktion

Oliver Stein – Vocals
Jochen Lehmann – Guitar
Dominik Schmitz – Lead Guitar
Lutz Potempa – Bass
Jan Drumm – Drums

Geiler Stoff ist das, was mir hier aus dem Saarland eingetütet und zugeschickt wurde. Death Metal alter Schule, dazu völlig kompromisslos und voll auf die Fresse. Headbangerherz, was willst du mehr? Die vier Songs hauen in knapp 17 Minuten gnadenlos vors Fressbrett und bieten all das, was man von Death Metal alter Schule erwarten kann. „Molten Human Skull“ geht richtig gut ab, „SUMG“ dreht da noch mehr drauf und auch „Specters“ und „Impartial“ sind so richtig fette Brecher. Das einzige Manko allerdings, ist die doch recht drucklose Produktion. Da hätte man doch ein wenig mehr machen können. Aber trotz alledem ist dem Saarfünfer eine verdammt geile EP gelungen, die Hunger auf mehr macht. Viel mehr.
Die Jungs haben auf jeden Fall echt was auf den Kasten und man sollte die Truppe im Auge behalten.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!