Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 7


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Shattered Hope - Absence

Veröffentlicht am Montag 21 Juni 2010 20:11:52 von madrebel

ShatteredHopeAbscenceCD.gif

Shattered Hope – Absence

01. Amidst Nocturnal Silence
02. Vital Lie
03. Enlighten the darkness
04. Yearn
05. A Traitor's Kiss
06. Lament, in f# minor
07. The Utter World

Lugga Music Productions

Nick #- Vocals
Sakis - Guitar
Thanos - Guitar
Thanasis - Bass
George - Drums
Eygenia – Keyboard

Funeral Doom steht im Infoblatt des griechischen Fünfers „Shattered Hope“. Nun, die Beschreibung ist durchaus passend für das hellenische Quintett, die hier mit dem etwas mehr als einstündigem Album ein hübsches Kleinod aufgenommen haben. Irgendwo zieht der Hörer dann auch noch Parallelen zu Größen wie „My Dying Bride“ und „Paradise Lost“, die bei dieser Band durchaus für regen Einfluß gesorgt haben dürften.
Die Platte klingt zwar in manchen Belangen wenig eigenständig und die Affinität zu oben genannten Bands ist da offensichtlich. Aber wenn einem aus den Boxen das wunderschöne und achtzehnminütige „The Utter World“, oder auch der ellenlange Dreizehnminüter „Amidst Nocturnal Silence“ entgegenschallt, ist das eher sekundär. Die Griechen haben definitiv ein richtig feines Album auf den Weg gebracht, welches zwar nicht viel neues zu bieten hat, aber im Gesamtbild wirklich zu gefallen weiß. Lohnt sich durchaus.
 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!