Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Saltatio Mortis - Manufactum

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 13 Februar 2005 13:13:08 von Bloody_Vampire
Nach dem überaus erfolgreichen Folk Rock Album Erwachen , erscheint mit Manufactum nun der nächste Streich dieser Institution ....
Saltatio Mortis –Manufactum:

1.Merseburger Zauberspruch
2.Ansage „Rotkäppchen“
3.Chaperon Rouge
4.Ansage „Siebenfache Essenz“
5.Heptessenz
6.Ansage „Theophanu“
7.Theophanus Tanz
8.Ansage „Letzte Jungfrau“
9.Belicha/Bärentanz
10.Ansage „Alhambra“
11.Cantiga Alhambra
12.Ansage „Tanz der Könige“
13.Danza Del Rey
14.Ansage „Es lebe die Jugend“
15.Dessous le pont de Nantes
16.Ansage „Wolf, Hase und Fuchs“
17.Leporina Venatio
18.In Taberna
19.A Kenavo/Drunken Sailor/ Da Que Deus
20.Abschied 1
21.Palästinalied
22.Abschied 2
23.Saltatio Mortis


Wir schreiben den 8. August des Jahres 2004. Sieben Spielmänner hatten sich an diesem Tag aufgemacht , um Rittern , Adeligen und dem niederen Volk, beim Mittelalterlich Spectaculum, in Telgte einen wahrlich denkwürdigen Konzertabend zu bescheren.
Gerade an diesem Abend erwies sich mir die Ehre auch vor der Bühne stehen zu können und den Klängen jener Institution lauschen zu dürfen. Aber warum soll ich euch weiter auf die Folter spannen. Die Rede ist natürlich von „Saltatio Mortis“. Das Tüpfelchen auf dem „I“ war an jenem Abend jedoch , dass gerade diese Spielmänner sich aufmachten ihr Spiel für die ganze Welt zugänglich zu machen , sich somit auf einem Silberteller zu verewigen.
Das Ergebnis ist nun für jeden ab dem 31. Januar zu erwerben und ich kann allen Anhängern solcher Musik nur raten, sich die Scheibe so schnell wie möglich ins eigene Heim zu schaffen.
Ich wage wirklich schon zu sagen: Dieses Stück Musik kann der Aufnahme der Großmeister von Corvus Corax in jedem Fall die Stirn bieten. Schon die mächtigen Pauken und Trommeln zu Beginn des Merseburger Zauberspruchs lassen großes erahnen. Weiterhin war es ein grandioser Schachzug der Band das Konzert ungeschnitten zu lassen, so kann auch ich mich heute noch einmal zurück erinnern, an diesen wirklich großartigen Abend und auch jeder andere kann den wirklich einfallsreichen und lustigen Ansagen der Herren Lasterbalk und Mümmelstein lauschen.
Hat man sich dann das komplette Album erst einmal am Stück angehört kann man gar nicht anders, als noch einmal die Repeat Taste zu drücken und sich noch einmal entführen zu lassen.
Geht man auf die Stücke ein, fällt eigentlich besonders auf .... alle Hits der Bandgeschichte sind vertreten und werden noch besser vorgetragen als auf den Vorgängern von Heptessenz und Tavernakel.
Meine Favoriten dieses Albums sind das grandiose In Taberna und Dessous le Pont de Nantes. Jedoch sind alle Stücke absolut Hörenswert und Abwechslungsreichtum ist ja bei Saltatio Mortis sowieso gegeben. Also...... Dies ist ein absoluter Kaufbefehl...... Wer diesem nicht folgt... soll sich gefälligst selbst an den Pranger stellen. In dem Sinne ein dreifaches SCHWEINSKRAM.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!