Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: SYFF - The evil bowler and his headmistress

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 19 August 2009 15:20:26 von madrebel
SYFF - The evil bowler and his headmistress

1.     Frontline
2.     Captured
3.     Sad Adjusted
4.     Proud
5.     Rehearsal
6.     Für Johnny
7.     Tensile Test
8.     Sheep
9.     R.O.T.O.R.
10.     Höllenwauzi
11.     Flying Knobheads
12.     Counterblow

Bad Land Records/Twilight

Leucki - Vocals
Paydn - Guitar/Backing Vocals
Flo - Guitar/Backing Vocals
Maisn - Bass/Backing Vocals
Schindl - Drums/ Backing Vocals

Netter unspektakulärer Punkrock mit in paar Hardcoreeinflüssen bieten die fünf Münchener Jungs von “Syff”, die nach diversen Demos und Livegigs hier ihr Debüt aufgenommen haben. Irgendwo in Schnittmenge zwischen „Pennywise“, „Bad Religion“ und Konsorten präsentiert man sich hier und bietet dem geneigten Hörer eine durchaus schmackhafte Punkplatte.
Allerdings würde die Scheibe etwas würziger klingen, hätte man die Produktion nicht so kraftlos ausfallen lassen und Fronter Leucki mit etwas mehr Power in der Stimme ausgestattet. Nölt er doch meistens nur in einer Tonlage rum, was der Platte doch etwas an Geschmack nimmt. Nichtsdestotrotz hat man einige feine Abgehnummern“ „R.O.T.O.R“ oder „Für Johnny“ und die letzten drei Stücke scheinen aus alten Demozeiten herzurühren.
Alles in allem eine gute CD, die allerdings mit etwas mehr Wumms für weitaus mehr Begeisterung sorgen dürfte.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!