Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: STUBORA - What we see is not what we wanna see

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 25 Januar 2004 19:01:40 von endless_pain
Biohazard meets System of a Down.













01 – Shallowness
02 – 1950
03 – Murder is still at large
04 – 2side
05 – There is no style, just an attitude
06 – All over the world
07 – Lack of concern
08 – Guilty
09 – To save our skin
10 – Nothing to …

(40:58 min)

Thundering Records (www.thundering-records.com)

Line-Up:

Max
Christophe
Cyril


Da ich der französischen Sprache nicht mächtig bin gestaltete sich die Suche nach Informationen zu dieser Band ziemlich schwierig und war auch nicht gerade erfolgreich. Das was ich herausfinden konnte war, dass SUBORA aus Frankreich stammen und „What we see is not what we wanna see“ ihr zweites Album ist!
Nun ja, was soll ich großartig darüber schreiben? Hardcore trifft NuMetal wobei der NuMetal Anteil überwiegt. Die Hardcore-lastigen Stücke wie ‚Murder is still as large’ und besonders ‚There is no style...’ erinnern an Biohazard, andere wie ‚Nothing to...’ scheinen sehr an System of a Down anglehnt zu sein. Diese beiden Stilrichtungen harmonieren jedoch nicht wirklich, und so wirkt das Album nach längerem Hören ziemlich langweilig! Etwas mehr Eigenständigkeit wär nicht schlecht gewesen, da die oben genannten Bands ja doch ziemlich präsent sind und somit nicht kopiert werden müssten.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!