Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: STOUT - Time has come to a standstill

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 14 September 2004 22:03:07 von endless_pain
    
Im Moment gibt es wohl keine Musikrichtung die mehr boomt als Metalcore. Mit “Time has come to a standstill“ gesellen sich STOUT aus Brandenburg sich zu den mehr oder weniger bekannteren MC-Combos aus Deutschland.
 
 
 
 
 
 
 
01 – The wise man’s smile
02 – Lack of humanity
03 – Treadmill
04 – Lights & shadows
05 – Human beast
06 – Something remains
07 – Time has come to a standstill
08 – F.Y.I.A
09 – Clear off
 
(30:38 min)
 
I.C. Recordings (www.invictus-crew.de)
 
 
Line-Up:
Ronny – Vocals
Daniel – Guitar
Michael – Guitar
Andreas – Bass
Andre – Drums
 
 
 
Der Osten unserer Republik scheint ein guter Aufzuchtsboden für Metalcore Bands zu sein. Wie schon Baal , Compact Justice u.a. stammen auch STOUT, deren Debüt “Time has come to a standstill“ ich nun in den Händen halte, aus Ostdeutschland. Wie schon bei den oben angeführten Bands kannte ich noch nicht mal den Namen, geschweige denn hatte ich je einen Song von ihnen gehört. Was mir dann beim ersten Hören aus den Boxen entgegen kam, war nicht zu verachten. Ziemlich heftiger Hardcore wird mit Metal a la At the Gates vermengt. Es wird zwar der Metalcore nicht neu erfunden, jedoch bleiben einige der Songs im Gehörgang hängen. Tempo mäßig bewegt man sich fast ausschließlich im Midtempobereich, wobei “Something remains“ etwas ruhiger angegangen wird, was beim Hören auch mal recht angenehm sein kann.
Mit ”Time has come to standstill” haben STOUT ein gutes Debüt aufgenommen. Man erkennt sofort, das hier keine blutigen Anfänger am Werk sind (Stout existieren seit 1995) und man sollte auf alle Fälle ihren weiteren Weg in der Metalcore-Szene verfolgen. Die CD ist zwar kein absolutes Highlight, ist aber über dem Mittelmaß anzusiedeln.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!