Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: SSS - Short Sharp Shock

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 27 Juni 2007 20:54:36 von madrebel
SSS - Short Sharp Shock
   
1.    Quiet Before the Storm
2.    Warhorse
3.    New Dogs
4.    The Answer is Never
5.    Damaged Goods
6.    Overload
7.    Monster
8.    SSS
9.    Gearin' Up For Gettin' Down
10.    The Beast
11.    Last Man Standing
12.    Hallowed Grey
13.    Oj Skyrkts
14.    Lbp
15.    Son of a Beast
16.    I'm Sick
17.    Black Night White Light

Earache Records

Vocals - Foxy
Guitars - Peter Broom
Bass - Mark Magill
Drums - David Ferguson

Aus England kommen “SSS”, die im United Kingdom etwas anders geschrieben werden, was hoier strafrechtlich nicht erlaubt ist. Nun, ein bisschen Provokation gehört dazu und scheint bei den Jungs wohl auch kaum in eine fragwürdige Richtung zu tendieren.
Nun, die Jungs aus Liverpool sind ähnlich wie ihre Labelmates „Municipal Waste“, extrem Achtziger Jahre orientiert, was sich an ihrem Stil schon beim ersten Durchlauf anhören lässt.
Alte Thrashheroen wie „Slayer“, „Metallica“(wo sie noch was härter waren), aber auch „S.O.D“, alte „Napalm Death“ und viele weitere Reminiszenzen finden sich in den 38 Minuten. Ja, Thrash, Old School Hardcore, Punkrock, hier trifft alles zusammen und lässt die alten Zeiten wieder lebendig werden. Das ganze ist dabei sehr rotzig und authentisch produziert und wirkt dabei aber keine Sekunde aufgesetzt. Im Gegenteil. Die Jungs haben Spaß, ballern fett durch und die ganze Scheibe wirkt einfach nur saucool.
Wie ein Anachronismus in Zeiten von Metalcore, Deathcore und Whatevercore, wirken die Jungs einfach frisch und ehrlich.
So was hat man echt jahrelang vermisst und wer weiß, vielleicht besinnen sich ja einige mal wieder auf das wesentliche. Das Teil ist auf jeden Fall eine echte Granate geworden. Geil !!!

 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!