Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

PHM Newz: Roadrage Tour 2005

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 13 März 2005 18:00:28 von endless_pain
phpnuke.gif
Nach einjähriger Pause, gibt es in diesem Jahr wieder ein feines Metal-Newcomer-Paket aus dem Hause Roadrunner. Im Zuge der RoadRage 2005 werden Trivium, 3 Inches Of Blood und Still Remains Europas Bühnen in Schutt und Asche legen…
 
“Ascendancy“, das Album von Trivium, das am 14. März veröffentlicht wird, ist ein technisch so versierter und mitreissender Melodic Thrash-Metalcore, dass man sich nur wundern kann, dass die Trivium-Jungs gerade mal Anfang 20 sind. Man tourte bereits mit Größen wie Slipknot, Dillinger Escape Plan, Danzig, Fear Factory und Chimaira.
 
Unsere kanadischen Jungs von 3 Inches Of Blood sind die Antwort auf jegliche Genre-Grenzen. Angetreten, um über die Gebeine der ach so hippen Trendreiter hinwegzuschreiten, wird hier dem schönen alten Heavy Metal in frischer Colour gefrönt: Denn nach Jahren des inzestiösen Selbstkopierens innerhalb der Jung-Musiker-Szene wurde es auch wirklich Zeit für eine ehrerbietende Rückbesinnung auf die klassischen Werte und so wundert es nicht wirklich, wenn als Vorbild die  New Wave of British Heavy Metal herbeizitiert wird.
 
Still Remains ist eines der neuesten Mitglieder der Roadrunner-Familie und ihr Debütalbum “Of Love And Lunacy“ wird am 2. Mai veröffentlicht. Produziert von GGGarth wird es bereits jetzt groß gefeiert. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist ein Album, das nicht den  festgetretenen Weg des “faster, faster, more, more“-Metal einschlägt, sondern eher die Art von Musik darstellt, die einen wundersamerweise ein wenig aufrechter durchs Leben gehen lässt.
 
Ein vielversprechendes Line-Up also, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!