Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: Reflection - Misery Speaks - Hate Factor - Infeacdead - 2002 Ratingen Lux

Veröffentlicht am Freitag 20 September 2002 18:31:24 von madrebel
phpnuke.gifSommerpause vorbei, und wieder ging es ab im Ratinger LUX und ich ließ es mir mal wieder nicht nehmen da vorbeizuschauen, denn es sollten wieder einige recht coole Bands spielen.
Reflection / Misery Speaks / Hate Factor / Infeacdead

07.09.2002

Sommerpause vorbei, und wieder ging es ab im Ratinger LUX und ich ließ es mir mal wieder nicht nehmen da vorbeizuschauen, denn es sollten wieder einige recht coole Bands spielen.
Und anfangen tat es mit den Duisburgern „Infeacdead“, die ich im Frühjahr schon einmal in Oberhausen sehen durfte, und damals wie heute ein gnadenloses Death Metal Brett auf die Bühne knallten. Leider fehlte der Basser, der auch bei „Mabus“ spielt und deswegen an diesem Abend nicht konnte. Dieses tat dem Sound aber keinen Abbruch, es war einfach nur geil die Jungs spielen zu sehen, und dazu abzumoshen wie die Berserker. Einfach eine geile Truppe.

Nun kamen „Hate Factor“ an die Reihe, und wie schon 14 Tage zuvor in Köln, zogen die Seidenweber wieder alle Register ihres Könnens, und das konnte sich mal wieder sehen lassen. Zwar lässt die Bühne in Ratingen kein grosses Stageacting zu, aber das kann man ja anderweitig überbrücken. Auf jeden Fall ging es tierisch klasse ab bei den Jungs und sie zeigten den wenigen anwesenden(ca.40 Mann), wo der Hammer hängt. Das Gemoshe der Leute vorne bestätigte dieses, ach ja, der Frontmann trug dasselbe „Unleashed“Leibchen wie in Köln, hat er es wenigstens gewaschen ?*g*
Und eine gute Songauswahl hatten die Jungs auch am Start, u.a: „The Hate Factor“ als Opener, Psycopath Massacre, Grown in Anger, Slave new World von „Sepultura“ was mal echt gediegen kam, Mind Forged Killings, ein neues Stück was auf der neuen Scheibe drauf sein wird, und auch zugleich Titelstück ist des nächsten Demos, Deathparade und Last Breath von den Hardcorlern „Hatebreed“, alles in allem ein verdammt cooler Gig. Seht euch die Burschen einfach mal an, wenn sie in eurer Nähe spielen. Lohnt sich auf jeden Fall.

Jetzt kamen noch „Misery Speaks“ und Reflection“ auf die Bühne, aber das einzige was ich dazu noch sagen kann ist, das beide coolen Death Metal gespielt haben, aber ich mich aufgrund des allmählich einsetzenden Verlust der Merkfähigkeit, hier mich nicht mehr erinnern kann, mit anderen Worten, der Schreiber war voll wie eine Haubitze. Sorry, aber ich bin lieber ehrlich und sag was war, als mir was aus den Fingern zu saugen. Ich hoffe ihr seht mir das nach.

So, und wenn wieder so wenige Leute da hinfahren, muß ich mir wohl überlegen die Leute mit der Schrotflinte dahin zu jagen, wäre mal angebracht.*g*

Ansonsten, cool wie immer.

Madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!