Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 3


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Rebleeding – Bounded in Flesh

Veröffentlicht am Donnerstag 27 Oktober 2011 19:29:12 von madrebel
Kein Inhalt zur Zeit

Rebleeding – Bounded in Flesh

1. Womanizer
2. Homecoming
3. Bounded in Flesh
4. Supernatural Black
5. Zombie Apocalypse

Eigenproduktion

Pucelle - Vocals
Matze - Guitar
Häfner - Bass
Timo – Drums

Ein recht interessantes und cooles Album in Eigenregie haben die vier Allgäuer Mattenschwinger von Rebleeding hier eingezimmert. Die Musik ist ein Misch aus Thrash mit vielen Todesbleielementen alter Schule. Dazu ist Fronter Pucelle ein Schreihals mit einer herrlich räudigen und dreckigen Stimme.
Insgesamt dauert die Scheibe etwa 20 Minuten und die fünf Nummern sind durchaus gelungen. Insbesondere Supernatural Black, mit seinen Exorzistsamples zu Beginn weiß zu gefallen und auch die Titelnummer hat einiges für sich. Zwar gewinnen die Jungs nicht gerade den Originalitätspreis, aber dennoch ist dem Fünfer ein schön anzuhörendes Demo gelungen.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!