Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: ROOSTERS - Emerged und The Way To Success

Veröffentlicht am Dienstag 12 August 2003 10:43:00 von Zombie_Gecko
Bevor man sich im Herbst an eine Live-CD macht, gibt`s beide Demos der Oberpfälzer Westcoast-Melodic-Punk-Fans zum Sonderpreis…









The Way To Success (1998)
01. War
02. About Just Another Girl
03. I Have Enough
04. Confused
05. Lead Me Your Way
06. Soul Control
07. Love & Pain
08. Go Away
09. I Wanna Say Sorry To You
10. Skitzo

(48:34 min)


Emerged (2000)
01. Scream
02. One Man
03. Tragedy Of Life
04. Since Youre Gone
05. About Just Another Girl
06. And I Wonder
07. Singing This Song
08. All I Gotta Say Now
09. Schlaber Laber

(26:01 min)



Line Up:
Jürgen Klein - Guitar & Vocals
Stefan Klein - Bass & Backing Vocals
Sebastian Gebhardt - Guitar & Backing Vocals
Vincent Haller - Drums & Backing Vocals
Harald Seger - Trumpet




Bereits seit ungefähr sechs Jahren beackern die Neumarkter Roosters die Jugendhäuser und kleinere Festivals im Raum Neumarkt /Opf. – Nürnberg und ziehen teilweise über hundert Leute. Das Rezept dafür ist recht einfach: problemlos lassen sich Einflüsse wie Green Day, Nirvana oder NoFX heraushören, wobei die Roosters und vor allem Gitarrist und Sänger Jürgen technisch weitaus mehr zu bieten haben als erstgenannte. Und nicht nur live, sondern auch auf den beiden Demos lassen Songs wie das simpel-eingängige und mit Mitgröhlrefrain ausgestattete „About Just Another Girl“ (in der Download-Version von „The Way To Success“), das mindestens genauso hitverdächtige „One Man“ (mein persönlicher Lieblingssong) oder das mit NoFX-lastigen Trompetenklängen versehene „Since Youre Gone“ (ebenfalls als Dowload vorhanden) einen kaum still sitzen. Wobei man erfreulicherweise nicht an ein und dem selben Schema festhält und die Songs zwar irgendwie typisch nach Roosters klingen, sich untereinander aber deutlich genug voneinander unterscheiden, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Vor allem die feste Mitgliedschaft von Trompeter Harald wirkt sich positiv auf den Sound aus, der sich schon allein dadurch von den meisten anderen Fun/Surfpunk-Bands unterscheidet. Wobei Punk eigentlich nur die musikalische Grundlage ist, angereichert durch stellenweise deutlich Nirvana-beeinflußte Gitarren und Texten, die sich statt mit Politik mit den alltäglichen Problemen beschäftigen wie das nachdenkliche „All I Gotta Say Now“.
Wesentlich gewöhnungsbedürftiger ist der Gesang, vor allem auf „The Way…“, der sich aber auf „Emerged“ ebenso wie das Englisch deutlich gebessert haben. Und auch die Produktion ist vor allem auf dem im eigenen Keller aufgenommenen Erstling nicht der Kracher, passt aber letztendlich doch recht gut und ist in anbetracht der Umstände mehr als gelungen, wenn ich mir anhöre, was etablierte Bands in sauteuren Studios verbrechen (remember Lars „Schepper“ Ullrich…). Aber auch hier hat sich auf „Emerged“ einiges getan, so dass 10 € (inkl. Versand) für beide CD`s zusammen durchaus gerechtfertigt sind. Der nächste Abend am Baggersee oder wo auch immer ist jedenfalls gerettet!


Bezugsadresse (am besten `nen Zehner als Schein, adressierter Rückumschlag wird glaube ich auch ganz gerne gesehen…):
Jürgen Klein
Bayernstr. 32
92318 Neumarkt
Tel: 09181 / 30334
Roosters@gmx.net

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!