Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

PHM Newz: Queens of Metal fällt 2010 aus....

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 19 Januar 2010 16:49:26 von madrebel
phpnuke.gif

2010 wird es kein Queens Of Metal Festival geben. Wie die Veranstalter heute mitteilten, konnte bislang keine geeignete Indoor-Location gefunden werden, nachdem die Suche nach einem Gelände im Freien schon früh scheiterte.

Hier das komplette Statement der Veranstalter:
 

"Hallo Leute,
gerne hätten wir euch früher bescheid gegeben, wie die Dinge zum Queens Of Metal 2010 stehen. Doch wo es nichts zu melden gibt, kann man leider auch nichts bekannt geben.
Fakt ist, es wird 2010 kein Queens Of Metal Festival geben. Weder als Open Air, noch in der Halle. Nachdem bis Dezember noch kein Open Air-Gelände gefunden war (wir haben ca. 30 Gelände im Umkreis von 100 km "bearbeitet") haben wir uns entschlossen, ein Hallenfestival als "Ersatz" zu veranstalten, da kein Open Air Gelände in Sicht war und die Planung für ein solches Event einfach nicht mehr in einem vernünftigen Rahmen möglich war.
Eine Halle mit Campingmöglichkeit war auch gleich gefunden und auch die mündliche Zusage der Behörde war schnell gegeben. Also machten wir uns schon mal dran mit ersten Bands zu verhandeln. Leider warten wir bis heute noch auf die schriftliche Genehmigung der Veranstaltung. Bevor wir diese nicht haben, können natürlich auch noch keine Verträge mit Bands gemacht werden. Hier ist dem Ordnungsamt auch kein Vorwurf zu machen, da eben in einer Bürokratie gewisse Wege eingehalten werden müssen und wir sehr nett und aufgeschlossen behandelt wurden.

Da bis jetzt auch noch nicht abzusehen ist, bis wann wir die Genehmigung kriegen würden haben wir uns jetzt schweren Herzens dazu entschlossen im Jahr 2010 kein QOM-Festival zu veranstalten. Ab dem Zeitpunkt der Genehmigung vergehen mindestens noch vier Wochen bis wir ein Billing zusammen haben. Bis dann die Flyer fertig designt und gedruckt sind, ziehen mindestens auch noch mal zwei bis vier Wochen ins Land. Das hiesse dann, daß wir 8 bis 10 Wochen vor der Veranstaltung erst mit Werbung und Vorverkauf beginnen könnten. Und das an einem Termin, wo zeitgleich in der Schweiz und Tschechei die Sonisphere-Festivals mit Metallica, Slayer, Anthrax, Megadeth, Heaven & Hell uvm. stattfinden.
Das ganze liefe auf einen finanziellen Selbstmord hinaus.
Wir denken, daß es auch in eurem Interesse ist, daß das QOM noch länger besteht. Wir jedenfalls wollen den guten Namen des Festivals nicht durch einen halborganisierten Schnellschuss kaputt machen und die Zukunft dieser Veranstaltung gefährden.
Wir hoffen hierfür auf euer Verständnis.

Wie einige ja bereits im Netz gelesen haben, waren wir uns mit Overkill schon einig. Da da noch kein Vertrag abgeschlossen war sollte der Termin eigentlich noch nicht bekannt gegeben werden. Die Meldung war also leider ein Frühstart und stimmt leider nicht. Wir werden versuchen die Jungs in Zukunft zu holen, denn mit Overkill bekommt ihr eine der geilsten Livebands dieses Planeten serviert und nichts anderes hat das geilste Publikum der Welt schliesslich verdient!

Wie geht´s jetzt weiter?

Wir setzen die Suche nach einem neuen Gelände fort. Wir haben uns schon wieder ein paar mögliche Flecken ausgeschaut und sobald der Schnee wieder mal weg ist, setzen wir unseren Erkundungszug durch die fränkische Prärie fort um euch 2011 hoffentlich wieder ein QOM präsentieren zu können. Sobald wir da etwas haben, bekommt ihr natürlich sofort bescheid. Hinweise sind immer noch herzlichst willkommen. Die könnt ihr dann im Forum geben, ebenso wie ihr dort natürlich auch Fragen zur Absage stellen könnt, die wir gerne beantworten.

Wie gesagt, uns fällt dieser Schritt nicht leicht und wir haben lange gekämpft und ihn hinausgezögert. Letztendlich bleibt uns aber nichts anderes übrig.

Ein Dank soll an dieser Stelle auch noch mal an alle Anwohner aus Klein- und Großwenkheim, Seubrigs- und Wermerichshausen gehen, daß sie uns in den letzten vier Jahren nicht nur akzeptiert, sondern auch großartig unterstützt haben, an Wolfgang Brust (Ortsvorsteher KWH) und Bernd Hochrein (Stadtverwaltung Münnerstadt) die uns gerade was die Genehmigung und andere Ämter-Sachen betrifft so unbürokratisch und vor allem nett und hilfsbereit unterstützt haben und natürlich an alle Helfer, die Kleinwenkheimer Feuerwehr, den Vereinsring Kleinwenkheim für die Nutzung des Sportplatzes, die Bauern, von denen wir die Flächen bekommen haben, Werner Denner für die Lagerung unser Festival-Utensilien und die Firma Vorndran für die mannigfaltige Unterstützung. Mittlerweile ist unsere schräge Campingwiese umgepflügt und wir nehmen mit einer dicken Krokodils-Träne Abschied aus Kleinwenkheim..."


Quelle:Queens of Metal


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!