Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: QNTAL - Purpurea - The Best of Qntal

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 30 Oktober 2008 20:33:44 von madrebel

           

QNTAL - Purpurea - The Best of Qntal

 

CD1:
01 All For One
02 Sumer
03 Palästinalied
04 Ad mortem festinamus
05 Flamma
06 Nihil
07 Am morgen fruo
08 Altas Undaz
09 Cupido
10 Departir
11 Von den Elben
12 Entre moi et mon amin
13 Levis
14 Unter der Linden

CD2:
01 292 (A Darker Shape Mix)
02 Lasse, Grant Doucor
03 La Froidor (Version Noir)
04 Glacies (Obscurus Mix)
05 Veni (Filthy Floor Mix)
06 Rose In The Mor
07 Noit et dia (Candidus Mix)
08 Unmaere
09 Rot
10 Ecce Gratum (Novus Mix)
11 Ludus
12 Levis (Half Light Mix)
13 Slahte Wille (Version Bleu)

 

Drakkar Records

 

Alte Instrumente, Komposition – Michael Popp

 Gesang - Sigrid „Syrah“ Hausen

Keyboard - Philipp „Fil“ Groth

 

Als 1992 sich „Qntal“ gründeten, ahnte man wohl selbst nicht, welchen Kultcharakter man in den nächsten Jahren aufbauen würde. In der Zeit gab es einen Haufen toller Alben voll schöner Musik. So war es nur richtig, nach der langen Zeit eine Best of…-CD herauszubringen, die die vergangenen sechzehn Jahre Revue passieren lässt. Auf der ersten CD gibt es einen guten Querschnitt über die ersten sechs Platten. Für diejenigen, die diese Ausnahmegruppe noch nicht kennen, also ein perfekter Einstieg in die Materie.

Die zweite CD beinhaltet Mixe diverser Songs, die so nicht so oft erhältlich sind und geben dieser Doppel-CD eine weitere Existenzberechtigung.

Gleichzeitig kommt die CD in einem aufwendigen Digipack daher, welches optisch nebst einem wunderschönen Artwork eine Menge hermacht und definitiv zum Charakter der CD passt. Dazu haben beide CDs eine Spielzeit von nahezu zweieinhalb Stunden. Also, eine echt lohnenswerte Sache.

Für Einsteiger ist diese Compilation der perfekte Einstieg und für die alten Fans dürften besonders die Remixe interessant sein. Ergo ist für jeden etwas dabei.

Dieses Album ist definitiv eine Bereicherung der Plattensammlung.

 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!